Noch komplett eingerichtet: Längst verlassenes Hotel mit Gasthof entdeckt!

Netz - In den 70er Jahren wurde hier gegessen, getrunken, gefeiert. Doch schon lange sind die geselligen Geräusche der Gäste verklungen. Wie über Nacht wurde der Betrieb eingestellt. Lange Zeit schlummerte das alte Gebäude im Dornröschenschlaf. Als es nun entdeckt wurde, staunte man nicht schlecht. Es ist nämlich noch komplett eingerichtet und zeugt so von einer längst vergangenen Zeit.

Das alte Restaurant ist noch komplett eingerichtet.
Das alte Restaurant ist noch komplett eingerichtet.

Holz an den Wänden, Mustertapeten, alte Möbel und mechanische Kassen. Der Blick in diesen alten Gasthof samt Hotel gleicht einer Zeitreise. Youtuber haben das Gebäude nun entdeckt, staunten über den gut erhaltenden Zustand und die komplett erhaltene Einrichtung. Sogar das Geschirr liegt noch in den Schränken, vereinzelt stehen Flaschen und Gläser auf den Tischen.

Es scheint, der Gasthof wurde über Nacht verlassen. Offensichtlich war der Inhaber überraschend verstorben.

Zugang in das verriegelte Objekt verschafften sich die "Lost Places"-Entdecker über kleine Luke, vermutlich ein alter Hühnerstall. Schnell finden sie alte Holzspinde, sicher für die damaligen Mitarbeiter.

Anschließend geht es in die Küche. Hier stehen ein alter Backofen, ein sehr frühes Modell einer Spülmaschine und ein alter Ofen aus Stahl, in dem man noch Holz verbrannte, um Hitze zu erzeugen.

Die Spuren führen in die 70er Jahre

Ein altes Buch zeugt von Bestellungen und Rechnungen.
Ein altes Buch zeugt von Bestellungen und Rechnungen.

Im Obergeschoss befinden sich mehrere Gästezimmer und mutmaßlich die ehemalige Wohnung des Inhabers. In Kleiderschränken hängen noch Klamotten. Überall stehen alte Möbel, liegen Dokumente.

Im Badezimmer steht eine große Büchse von WK-lit - Waschmittel für Automaten. Am Spiegel stehen noch Rasierschaum und Nivea-Creme.

Einen Raum weiter liegt ein altes Buch, in dem handschriftliche Aufzeichnungen gemacht wurden. Hier sind diverse Speisen und Getränke aufgelistet. Auch finden sich alte Rechnungen für vermietete Zimmer.

Zu dem Objekt gehört auch eine Gaststätte. Und diese hat es dann wieder in sich. Die alten, bunten Glasscheiben im Fenster sind Sinnbild für die 70er, 80er Jahre. Im Gastraum selbst stehen noch Stühle und Tische.

Auf den Tischen steht noch Geschirr

Auf manchen Tischen stehen noch Gläser und Aschenbecher.
Auf manchen Tischen stehen noch Gläser und Aschenbecher.

Hinter dem Tresen stehen noch alte Schnapsflaschen. Eine Kuchentheke aus Holz diente dazu, die frisch gebackenen Kuchen auszustellen. Die Schränke sind voll mit altem Geschirr.

Besonders eindrucksvoll: Auf einigen Tischen stehen noch Gläser. Es wirkt, als hätten erst gestern hier noch Gäste gesessen, Bier getrunken und über Witze gelacht. Dabei muss es ewig her sein, dass hier jemand Bier trank.

Beim Verlassen des alten Gebäudes macht der Entdecker dann noch einen schönen Fund. In einer Ecke liegt eine historische Fanta-Flasche. Das Etikett zeugt von längst vergangenen Zeiten. Es deutet auf die 60er bis 70er Jahre hin.

Er stellt die Flasche sorgsam zurück. In der Szene der "Lost Places"-Entdecker gilt es als ungeschriebenes Gesetz, Dinge nicht zu entwenden und den verlassenen Ort so zu hinterlassen, wie er vorgefunden wurde. Um eben genau die Magie dieser verlassenen Objekte zu erhalten. Genaue Standorte werden daher nicht bekannt gegeben, um sie vor Verwüstung zu schützen.

Der Entdecker findet eine um die 50 Jahre alte Fanta-Flasche.
Der Entdecker findet eine um die 50 Jahre alte Fanta-Flasche.  © youtube/LetsUrbex
In den Schränken steht noch jede Menge altes Geschirr.
In den Schränken steht noch jede Menge altes Geschirr.  © youtube/LetsUrbex

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0