Alter! Hayali landet wieder im Quotenkeller

Mainz/Berlin - Nachdem bereits der Hayali-Auftakt im Juli zum Thema Flüchtlinge miese Quoten einfuhr (9,5 Prozent Anteil, 1,45 Millionen Zuschauer) und misslang (TAG24 berichtete), legten die Moderatorin und das ZDF trotzdem noch einmal nach - und holten am Mittwoch die schlechteste Quote der Format-Geschichte.

Gibt's eine dritte Talk-Show-Runde mit Dunja Hayali?
Gibt's eine dritte Talk-Show-Runde mit Dunja Hayali?  © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Der Mittwochabend-Talk von Dunja Hayali (44) wurde also auch im August zum Quoten-Desaster. Dieses Mal versuchte sie es mit den "Alten" (TAG24 berichtete), viele Zuschauer haben da schon vorher abgewunken.

Die zweite Ausgabe der ZDF-Talkshow "Dunja Hayali" wollten gerade mal 1,11 Millionen Zuschauer sehen. Das entspricht 7,2 Prozent Marktanteil und ist die bislang niedrigste Quote im Bereich Talk.

Seit Monaten ist Altersarmut Thema in vielen Medien. Dunja Hayali lieferte also nichts Neues. Dabei gibt es viele weitere wichtige Themen, die aktuell besprochen werden könnten: mögliche Wiedereinführung der Wehrpflicht, immer noch fehlende Sozialwohnungen oder der Lehrermangel, der direkt nach dem Ferienende zu Unterrichtsausfällen führen könnte.

Hinzu kam, dass SPD-Chefin Andrea Nahles von einer Rentnerin mit deren Fragen gnadenlos in die Ecke gezwungen wurde. Vor allem auch deshalb, weil ihr schlicht und einfach vernünftige Argumente bald ausgingen. Angstmacherei wegen Altersarmut? Findet Nahles falsch. Die Schatulle will sie für die "Alten" aber auch nicht aufmachen. Da schaltet der Zuschauer auch irgendwann lieber um, bevor er sich über dieses Gerede noch aufregt.

Nebenbei wirbt Hayali noch ein bisschen für eine neue ZDF-Sendung über Senioren, die es im Alter noch mal so richtig krachen lassen... damit die Quoten hier nicht auch noch im Keller landen.

Und dann war da noch "Die-Rente-ist-sicher"-Norbert Blüm. Der ist inzwischen selbst Renter und findet, dass es den Senioren doch heute ganz gut geht. Und auch die heute junge Generation habe keinen Grund zum Jammern, weshalb auch noch ein bisschen an den Rentenbeiträgen geschraubt werden könnte, findet der ehemaliger Politiker (CDU). Da werden einige Zuschauer erstmal tief durchgeatmet haben.

Woran es dieser Talk-Show letztendlich mangelt und die Quote so schlecht ist, wurde noch nicht ermittelt. Vielleicht ist es inzwischen die Überpräsenz der Moderatorin im deutschen Fernsehen. Vielleicht liegt es aber auch tatsächlich an den Themen und ihrer Umsetzung. Oder weil viele Zuschauer mittlerweile die Meinung von Dunja Hayali nicht mehr interessiert. Erstens, weil sie zu wirklich jedem Thema eine äußert, und weil diese bei vielen Zuschauern einfach nicht mehr glaubwürdig ankommt.

Möglicherweise krankt die Show aber auch an ihrem Anspruch, zu viel zu wollen... Wer sie verpasst hat, >>> hier gibt es sie in der Mediathek.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0