Gepunktetes Zebra-Fohlen gesichtet

Maasai Mara (Kenia) - Sind Zebras eigentlich schwarz und weiß gestreift oder weiß mit schwarzen Streifen? Gute Frage. Bei diesem Tier ist es ohnehin etwas anders. Nunja, dieses Zebra hat gar keine Streifen, sondern weiße Punkte.

Anthony Tira hat dieses seltene Zebra entdeckt.
Anthony Tira hat dieses seltene Zebra entdeckt.  © Facebook (Screenshot): Mutuma Untamed

Was für ein seltener Anblick. Anthony Tira, ein bekanntet Touristen-Guide und Fotograf, war überrascht, als er in der Nähe des Maasai Mara Camps ein unfassbar seltenes gepunktetes Zebrafohlen entdeckte.

Er lichtete das Tier ab, und postete die Fotos auf Facebook.

"Zuerst dachte ich, das Zebra sei gefangen und zu Migrationszwecken markiert worden," so der Guide gegenüber Nation.

Als Tira genauer hinsah, erkannte er, dass es sich um ein Zebra mit einer Melaninstörung im Fell handelt. Ähnlich wie Virtiligo beim Menschen.

Das Fohlen war gerade mal eine Woche alt, weswegen es noch niemanden aufgefallen war.

Der Post auf den sozialen Medien führte dazu, dass eine Horde an anderen Guides und Touristen versuchte das Tier ausfindig zu machen. Hunderte Schaulustige umringten in den letzten Tagen das verschüchterte Zebra.

Laut den Wildtier-Sepzialisten beim Matria Camp gab es noch nie ein solches Fohlen in Mara. Außerdem würden laut Statistiken solche seltenen Tiere normalerweise nicht älter als sechs Monate alt, so Daily Nation weiter. Sie klärten auch darüber auf, dass die Punkte aufgrund von fehlenden Melanin entstehen. Das würde bedeuten, dass Zebras schwarz sind - mit weißen Streifen.

Das ungewöhnliche Zebrafohlen wurde nun übrigens Tira getauft, nach dem Nachnamen des Entdeckers.

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0