Miezen-Alarm! In diesem Altersheim wimmelt es nur so von tierischen Rentnern

Müglitztal - Sie haben 19, teilweise sogar 23 Jahre auf dem (Katzen)buckel, dennoch können sie ihre letzen Jahre nicht gemütlich am Ofen oder auf dem Schoß "ihres" Menschen verbringen, sondern leben im Altersheim. Ein Report aus Sachsens einzigem Seniorenheim für Katzen.

So viele Miezen: Die Katzen haben TAG24-Reporter Richard Assmus in ihren Bann gezogen.
So viele Miezen: Die Katzen haben TAG24-Reporter Richard Assmus in ihren Bann gezogen.  © Steffen Füssel

"Wir erleben es oft, dass Menschen ihre Katzen zur Urlaubszeit einfach bei uns abstellen", erzählt Anne Jassner (69), Leiterin des Katzen-Gnadenhofs in Maxen. Andere Gründe dafür, dass Uralt-Miezen im Seniorenheim landen: Die Besitzer sterben, sind überfordert oder es fehlt an genügend Zeit.

Beim Betreten des Geländes staune ich: Alles ist sehr gepflegt und weitläufig, das Heim ist dennoch knackevoll. 68 Samtpfoten haben hier ihr Zuhause. Jede einzelne Katze hätte ihre eigene Geschichte zu erzählen. "Sie hatten alle ein schweres Schicksal", sagt die Chefin.

"Hier können sie ihren Lebensabend genießen." Viele Katzen kommen verängstigt und krank, Mieze Eva fehlt ein Bein. Einem Tier wurde von Katzenhassern der Schwanz abgetrennt. Doch dank der liebevollen Pflege des Teams gleicht das Heim einem Luxushotel für die edlen Stubentiger, freie Futterwahl inklusive. Es gibt liebevoll gebaute Rückzugsorte.

Katze stürzt vor entsetztem Stadion-Publikum in die Tiefe: Was dann passiert, ist erstaunlich!
Katzen Katze stürzt vor entsetztem Stadion-Publikum in die Tiefe: Was dann passiert, ist erstaunlich!

Auf die Frage, ob sie eine Lieblingskatze habe, antwortet Frau Jassner: "Ich habe alle lieb. Es sind eher die Katzen, die sich einen Menschen aussuchen." Wir Menschen können trotzdem eine Katze wählen, in Form einer Tier-Patenschaft, das Heim ist nämlich auf Spenden angewiesen.

Nach kurzer Zeit haben sich massenweise Katzen-Rentner um mich versammelt. Es wimmelt nur so von Samtpfoten. Einige sind sehr zutraulich, lassen sich streicheln. Schon lassen sie mich nicht mehr gehen. Mit viel Willenskraft reiße ich mich los, nehme aber unzählige Katzenhaare als "Souvenir" mit ...

Infos: www.tierschutzdresden.de/katzenseniorenheim-maxen

Heimleiterin Anne Jassner (69) mit Seniorin Olga (17) auf dem Arm.
Heimleiterin Anne Jassner (69) mit Seniorin Olga (17) auf dem Arm.  © Steffen Füssel
Die idyllische Anlage liegt außerhalb Dresdens in Maxen.
Die idyllische Anlage liegt außerhalb Dresdens in Maxen.  © Steffen Füssel
Die betagte Katzen-Rentnerin Kira genießt ihren entspannten Tag.
Die betagte Katzen-Rentnerin Kira genießt ihren entspannten Tag.  © Steffen Füssel

Mehr zum Thema Katzen: