Mit diesem emotionalen Post verabschiedet sich seine Verlobte von Nicky Hayden (†35)

Mit ganz emotionalen Worten hat sich die Verlobte Jackie Marin vom verstorbenen Nicky Hayden (†35) verabschiedet.
Mit ganz emotionalen Worten hat sich die Verlobte Jackie Marin vom verstorbenen Nicky Hayden (†35) verabschiedet.  © Screenshot/Instagram

Owensboro - Bei dem Trauergottesdienst für ihren verstorbenen Verlobten Nicky Hayden (†35) war sie unfassbar tapfer und vergoss keine einzige Träne, nun hat sich Jackie Marin (27) das erste Mal seit dem tragischen und letztlich tödlichen Fahrradunfall ihres Herzensmenschen auf Instagram zu Wort gemeldet.

In einem emotionalen Post gibt sie einen Einblick in ihr Seelenleben und wendet emotionale Worte direkt an Nicky: "Ich träume von Deinem Lachen. Nicht nur, wenn ich schlafe, sondern in jedem Moment, in dem ich wach bin. Der Morgen des 17. Mai war einer der speziellsten Morgen, auf den ich zurückblicken kann. Der Herr ganz oben muss ganz genau geschaut haben, um zu beobachten, wie Du Deine letzten Stunden mit mir verbringst, denn du bist eine extra Meile gegangen, um mir zu zeigen, wie sehr Du mich liebst", schreibt sie und es kommen einem bereits die Tränen.

Marin war mit ihrem Verlobten gemeinsam in Italien, als der ehemalige Motorrad-Weltmeister (2016) der Moto-GP beim Radtraining auf den Straßen von Rimini von einem Peugeot erfasst, über die Windschutzscheibe und auf die Straße geschleudert wurde.

Hayden zog sich dabei ein Polytrauma mit einem schweren Schaden am Gehirn sowie mehrere Knochenbrüche zu. Aufgrund der Schwellung des Gehirns, konnte der dringend nötige chirurgische Eingriff am Kopf nicht vorgenommen werden, die gemessenen Hirnströme waren nur noch gering. Nach fünf Tagen entschieden sich die Angehörigen, die lebenserhaltenden Maßnahmen abschalten zu lassen.

Eine grausame Zeit für die Familie und natürlich auch Jackie, die im vergangenen Jahr von ihrem Nicky einen Heiratsantrag auf einer Gondel in Venedig bekommen hatte und den letzten Moment mit ihrem Verlobten so beschreibt: "Dein Abschiedskuss, bevor Du zu Deiner Fahrradtour aufgebrochen bist, wird immer in meinem Gedächtnis sein. Nicky, Du bist mein Seelenverwandter und Du hast mein Herz mit Dir genommen, als Du gingst. Du magst es behalten, aber wenn wir uns wiedersehen, nimm auch meine Hand und bring mich nach Hause. Ich vermisse Dich. Bis wir uns wiedersehen", enden die Worte von ihr an Hayden.

Am Montag hatten Familie, Freunde, Bekannte und Wegbegleiter Abschied von "The Kentucky Kid", wie er genannt wird, von Hayden in der St. Stephens Kathedrale in seiner Heimat Owensboro Abschied genommen.

Anschließend wurde der Mottoradrennfahrer im Familienkreis beigesetzt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0