Rätsel um mysteriöses Mischwesen aus Hund und Bär gelöst

Der Kopf eines Bären auf dem Köeper eines Hundes?
Der Kopf eines Bären auf dem Köeper eines Hundes?

Oblast Tscheljabinsk (Russland) - Vor wenigen Tagen sorgte ein mysteriöses Wesen in Russland für Aufsehen, das wie eine Mischung aus Hund und Bär aussieht (TAG24 berichtete). Jetzt hat sich die russische Tierheimbesitzerin Polina Kefer zu Wort gemeldet, die das Tier derzeit pflegt.

Sie sagt, dass es sich hierbei um einen Hund handelt, den skrupellose Züchter mit Absicht so "kreiert" haben, dass er wie ein kleiner Bär aussieht. Demnach ist das Tier eine Mischung aus einem Chow-Chow und einem langnasigen Streuner.

Laut der Tierpflegerin hat der "Bären-Hund" eine blaue Zunge, wie es bei Chow-Chows üblich ist. Als Welpe wurde der Hund als reinrassiger Chow-Chow verkauft und dann von seinen Besitzern auf die Straße gesetzt, als er zu dem Tier wurde, das es jetzt ist.

"Die Leute kaufen solche Welpen und sobald sie zu so etwas wie diesem Hund heranwachsen, werfen sie sie einfach raus wie ein kaputtes Spielzeug", so Polina Kefer laut "Mirror".

Der Hund ist extrem gestresst und beißt schnell zu, weil er ausgesetzt wurde und auf sich allein gestellt war. "Wir haben unser bestes Futter für ihn ausprobiert, aber der Hund ist offensichtlich so gestresst, dass es Wochen, wenn nicht sogar Monate dauern kann, ihm zu helfen, anderen wieder zu vertrauen", so die Tierpflegerin weiter.

So traurig ist also die Wahrheit hinter dem "Bären-Hund".

Links: Der bärenhaft wirkende Kopf des Hundes. Rechts: Ein Chow-Chow, berühmt für seine blaue Zunge.
Links: Der bärenhaft wirkende Kopf des Hundes. Rechts: Ein Chow-Chow, berühmt für seine blaue Zunge.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0