Wollte Lehrerin (28) echt ihren Job kündigen, um Schüler jeden Tag zu vernaschen?

Phoenix - Mit einem ihrer minderjährigen Schüler (13) hatte die verheiratete Lehrerin Brittany Zamora über einen längeren Zeitraum ein sexuelles Verhältnis. Am Dienstag bekannte sich die 28-Jährige vor Gericht schuldig.

Ziemlich versaute Nachrichten tauschte Brittany Zamora (28) mit einem Jungen aus.
Ziemlich versaute Nachrichten tauschte Brittany Zamora (28) mit einem Jungen aus.  © Maricopa County Sheriffs Office / Goodyear Police

Mehrere Male hatten die Erwachsene und der Junge Sex, darunter auch Oralverkehr im Auto der Frau und im Klassenzimmer.

Damit das Techtelmechtel nicht an Spannung verlor, tauschten beide über eine App immer wieder heiße Nachrichten aus (TAG24 berichtete).

"Ich will dich Baby, wann können wir wieder Sex haben", wurde der Jugendliche deutlich.

"Ich möchte (Dich) jeden Tag ohne Zeitlimit", entgegnete Zamora ihm.

Gleichzeitig plante die Lehrerin, ihren Job zu kündigen, um es mit dem Heranwachsenden täglich treiben zu können, wurde dabei durch Nachrichten von ihm, dass er sie von Tag zu Tag "sexier fände", zusätzlich angeheizt.

Wie Ladbible berichtet, flog die sexuelle Beziehung auf, weil das ungleiche Pärchen beim Geschlechtsverkehr in der Schule beobachtet worden sein soll und die Eltern zudem mit einer App namens Sentry Parental Control dem Techtelmechtel auf die Schliche kamen. Das Programm verschickte eine Warnung an die Eltern des Jungen, als es verdächtige Inhalte erkannte.

Am 12. Juli 2019 ist die Verurteilung von Brittany Zamora (28) geplant. Bei einer Verurteilung drohen der Angeklagten bis zu 30 Jahre Haft. Obwohl die Pädagogin öffentlich am Pranger steht, hält ihr Gatte trotz des mehrfachen Seitensprungs zu ihr.

"Ich werde es nicht mit ihnen besprechen. Brittany ist erwachsen. Sie ist die beste, die beste Person, die ich je gekannt habe", so der Ehemann laut US-amerikanischen Medienberichten gegenüber der Polizei. Unklar ist, ob beide immer noch miteinander eine Beziehung führen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0