Schrecklicher Unfall: Tonnenschweres Metallteil erschlägt 18-Jährigen

Plauen - Schrecklicher Arbeitsunfall in der Hammerstraße. Ein junger Mitarbeiter (18) wurde am Dienstagnachmittag von einem tonnenschweren Stahlteil getroffen. Das Opfer starb sofort.

Arbeitsunfall bei der Firma Plauen Stahl Technologie: Eine tonnenschwere Metallbrücke erschlug einen Mitarbeiter (18).
Arbeitsunfall bei der Firma Plauen Stahl Technologie: Eine tonnenschwere Metallbrücke erschlug einen Mitarbeiter (18).  © Ellen Liebner

Der Unfall passierte am Dienstag in der Firma Plauen Stahl Technologie. Nach ersten Angaben der Polizei stürzte ein 2,5 Tonnen schweres Brückenteil auf den jungen Mitarbeiter und tötete ihn sofort.

Wie es zu dem Unfall kam, dazu ermitteln jetzt die Kripo und die Landesdirektion. Bisher ist unbekannt, welche Arbeiten der junge Mitarbeiter vor dem Unfall ausführte. Die betroffene Firma wollte am Mittwoch keine Angaben zu dem Unfall machen.

Es ist bereits der vierte schwere Arbeitsunfall in der Region innerhalb von drei Monaten. Im November erschlug ein Baum einen Forstarbeiter (34) in Mulda. Im selben Monat starb ein Maschinenführer (61) in Mittweida, nachdem ihn ein Metallteil getroffen hatte.

Vor einer Woche meldete die Polizei ein Unglück in Oelsnitz/E. Umfallende Holzboxen verletzten einen Mann (34) schwer, zwei weitere Arbeiter (29, 31) leicht.

Titelfoto: Ellen Liebner

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0