Kampfabstimmung um Grünen-Vorsitz: Lettenbauer setzt sich knapp durch

Lindau – Eva Lettenbauer (31) bleibt Vorsitzende der bayerischen Grünen.

Eva Lettenbauer (31) hat sich den Vorsitz bei den bayerischen Grünen gesichert.
Eva Lettenbauer (31) hat sich den Vorsitz bei den bayerischen Grünen gesichert.  © Peter Kneffel/dpa

Die 31-Jährige setzte sich auf einem Landesparteitag am Samstag in Lindau mit 51 Prozent allerdings nur ganz knapp gegen ihre Herausforderin Gisela Sengl (63) durch.

Lettenbauer erhielt 164 von 321 Delegiertenstimmen - das entspricht 51 Prozent. Auf die ehemalige Landtagsabgeordnete Sengl entfielen 154 Stimmen oder 48 Prozent. Es gab eine Nein-Stimme und zwei Enthaltungen.

Sengl konnte sich dann im Kampf um den zweiten Vorsitzenden-Posten unter anderem gegen Amtsinhaber Thomas von Sarnowski (36) durchsetzen.

Nach Protesten: Grüne wollen Kandidaten in Deeskalation schulen
Bündnis 90/Die Grünen Nach Protesten: Grüne wollen Kandidaten in Deeskalation schulen

Die Grünen hatten bei der Landtagswahl im Oktober deutlich verloren und kamen nur noch auf 14,4 Prozent. Andererseits vermeldeten sie kürzlich erstmals überhaupt mehr als 20.000 Mitglieder - inzwischen sind es bereits 20.450.


Die nächsten Herausforderungen sind die Europawahl, die Bundestagswahl 2025 und die Kommunalwahlen 2026.

Titelfoto: Peter Kneffel/dpa

Mehr zum Thema Bündnis 90/Die Grünen: