Neue Umfrage-Werte: SPD rutscht in Wähler-Gunst weiter ab!

Berlin - Die SPD ist nach einer aktuellen Umfrage mit 14 Prozent nur noch viertstärkste Partei auf Bundesebene.

Einer aktuellen Umfrage zufolge entfallen auf Bundesebene nur noch 14 Prozent der Wählerstimmen auf die SPD. (Symbolfoto)
Einer aktuellen Umfrage zufolge entfallen auf Bundesebene nur noch 14 Prozent der Wählerstimmen auf die SPD. (Symbolfoto)  © Christoph Schmidt/dpa

Wie aus dem am heutigen Dienstag veröffentlichten "RTL/ntv-Trendbarometer" hervorgeht, gewinnen die Grünen im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt hinzu.

Mit 15 Prozent landen sie nun vor der SPD. Die AfD kommt weiterhin auf 21, die Union auf 30 Prozent.

Die FDP bleibt bei fünf Prozent, die Linke gewinnt einen Prozentpunkt und wird bei vier Prozent gesehen. Die Freien Wähler fallen wieder unter die Drei-Prozent-Marke.

"Desinformation, Fake News und Propaganda": SPD hat keinen Bock mehr auf X!
SPD "Desinformation, Fake News und Propaganda": SPD hat keinen Bock mehr auf X!

Die Teilnehmer der Umfrage wurden auch nach ihrer Meinung in der Haushaltsdebatte befragt - insbesondere dazu, wie das Haushaltsloch gestopft werden soll. Hier spricht sich mit 46 Prozent knapp die Hälfte für Kürzungen beziehungsweise einen Verzicht auf bisher geplante Projekte aus.

Rund ein Drittel (34 Prozent) meint, die Bundesregierung sollte Schulden aufnehmen. Acht Prozent sprechen sich für Steuererhöhungen aus. Zwölf Prozent trauen sich in dieser Frage keine Einschätzung zu.

Titelfoto: Christoph Schmidt/dpa

Mehr zum Thema SPD: