Transgender-Frau wird wie Verbrecherin behandelt, als sie aufs Klo muss

Quezon City - Als Gretchen Custodio Diez (28) in einem Einkaufszentrum der philippinischen Hauptstadt Manila die Toilette aufsuchen wollte, wurde ihr der Gang zum Klo verweigert. Stattdessen wurde die Transgender-Frau wie eine Verbrecherin behandelt.

Für Gretchen Custodio Diez (28) wurde der Gang zum WC zur Folter.
Für Gretchen Custodio Diez (28) wurde der Gang zum WC zur Folter.  © Facebook Screenshot Gretchen Custodio Diez

Die 28-Jährige, die ein schwarzes Kleid und darüber eine Jacke trug, geriet mit der Putzfrau am 13. August aneinander.

Die Angestellte stritt sich mit Diez lautstark: "Du hast immer noch einen Penis, denk dran", so die Putzfrau zur Transgender-Frau, ehe sie ihr Opfer packte, in einen Keller brachte und dort fernab aller anderen Kunden festhielt.

Letztlich traf die Polizei ein und legte Gretchen Custodio Diez Handschellen an. Später wurde die Anklage jedoch fallen gelassen.

Laut Daily Mail erhielt die Unterdrückte sogar ein Entschuldigungsschreiben von der Putzfrau, in der sie um Nachsicht bat.

"Für mich war es, als würde ich als Ladendieb in das Einkaufszentrum geschleppt, und die Leute schauten mich an, während ich festgehalten wurde", beschreibt die Protagonistin, ihre unschönen Gefühle in dieser Situation.

Mittlerweile ist der Fall sogar eine Angelegenheit für den örtlichen Bürgermeister geworden. Dieser kritisierte das Einkaufszentrum und versprach Medienberichten zufolge, dass sich die Stadt für den Schutz der LGBT+- Community einsetzen werde.

Mehr zum Thema Transgender:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0