53-Jähriger will Streit von Jugendlichen schlichten und wird zusammengeschlagen

Mannheim - Ein Mann hat versucht, in Mannheim einen Streit zwischen Jugendlichen zu schlichten und ist zusammengeschlagen worden.

Die Teenager schubsten ihn zu Boden und traten auf den 53-Jährigen ein. Das Opfer erlitt eine Platzwunde am Kopf. (Symbolbild)
Die Teenager schubsten ihn zu Boden und traten auf den 53-Jährigen ein. Das Opfer erlitt eine Platzwunde am Kopf. (Symbolbild)  © 123RF / chalabala

Der 53-Jährige hatte die Polizei gerufen, nachdem er bei seinem Schlichtungsversuch am Freitag zunächst verbal angegangen worden war, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Die Jugendlichen schlugen ihn, schubsten ihn zu Boden und traten auf seinen Kopf ein.

Die Gruppe konnte sich noch vor dem Eintreffen der Polizei entfernen und stahl zuvor noch das Handy des Mannes.

Strobl warnt nach Razzia vor Reichsbürgerszene: "ernsthafte Bedrohung"
Baden-Württemberg Strobl warnt nach Razzia vor Reichsbürgerszene: "ernsthafte Bedrohung"

Das Opfer erlitt eine Platzwunde am Kopf.


Ein weiterer Mann, der nach Angaben der Polizei ebenfalls schlichten wollte, wurde durch die Jugendlichen angegriffen und am Ellenbogen verletzt.

Titelfoto: 123RF / chalabala

Mehr zum Thema Baden-Württemberg: