Großeinsatz an zwei Schulen: Entwarnung in Karlsruhe!

Karlsruhe - Gleich zweimal gehen beim Polizeipräsidium Karlsruhe Alarme von Schulen ein - die Einsatzkräfte rücken jeweils mit einem Großaufgebot an und sperren Straßen.

Polizei und SEK vor einer Karlsruher Schule in der Albert-Schweitzer-Straße.
Polizei und SEK vor einer Karlsruher Schule in der Albert-Schweitzer-Straße.  © Waldemar Gress / EinsatzReport24

Nach mehreren Stunden konnten die Einsatzkräfte an beiden Schulen Entwarnung geben. Beide Gebäude seien durchsucht und keine Auffälligkeiten festgestellt worden, teilten die Ermittler bei Twitter mit.

Jeweils etwa zweieinhalb Stunden dauerte es nach dem Alarm, bis die Beamten ihre Einsätze an den Schulen beendet hatten.

Der erste Alarm aus Karlsruhe ging gegen 9 Uhr ein, der zweite aus Stutensee eine gute Stunde später. In beiden Fällen wird nun ermittelt, warum und wie der Alarm jeweils ausgelöst wurde.

Seit einem halben Jahr auf der Flucht: Häftling nutzt Ausflug zum Baggersee
Baden-Württemberg Seit einem halben Jahr auf der Flucht: Häftling nutzt Ausflug zum Baggersee

Rund um die Schulen in der Karlsruher Waldstadt sowie in Stutensee-Blankenloch sperrte die Polizei die Straßen weiträumig ab. Es könne Beeinträchtigungen des Verkehrs geben, hieß es.

Der Rettungsdienst ist im Großeinsatz vor Ort.
Der Rettungsdienst ist im Großeinsatz vor Ort.  © Waldemar Gress / EinsatzReport24

Meldung der Polizei Karlsruhe auf Twitter

Der Bereich rund um die Schule in der Karlsruher Waldstadt wurde abgesperrt.

Erstmeldung: 11.31 Uhr, aktualisiert um 14.20 Uhr.

Titelfoto: Waldemar Gress / EinsatzReport24

Mehr zum Thema Baden-Württemberg: