Dumm gelaufen: Einbrecher sucht sich das falsche Haus aus

Cottbus - Wäre er mal in ein anderes Haus eingestiegen: Für einen Einbrecher in Cottbus ist es am Montagnachmittag alles andere als gut gelaufen.

In Cottbus schaute ein Einbrecher am Montag ziemlich dumm aus der Wäsche. (Symbolbild)
In Cottbus schaute ein Einbrecher am Montag ziemlich dumm aus der Wäsche. (Symbolbild)  © Philipp von Ditfurth/dpa

Laut Polizei war der Langfinger in ein Haus an der Virchowstraße eingebrochen. Als das dort lebende Pärchen nach Hause kam, war der Mann gerade dabei, das Diebesgut für den Abtransport vorzubereiten.

Womit der Eindringling wohl nicht gerechnet hatte: Beide Bewohner arbeiten bei der Polizei. Als sich der Mann als Polizist zu erkennen gab, ergriff der Einbrecher die Flucht.

Der Polizist nahm die Verfolgung auf und stoppte den Tatverdächtigen in Höhe Friedrich-Ebert-Straße. Letzterer setzte sich zur Wehr und verletzte den Beamten.

Verweste Leiche im Spreewald gefunden: 26-Jähriger festgenommen
Brandenburg Verweste Leiche im Spreewald gefunden: 26-Jähriger festgenommen

Mithilfe der inzwischen eingetroffenen Verstärkung konnte der Querulant schließlich fixiert werden. Wie sich herausstellte, ist der Mann bei der Polizei hinlänglich bekannt.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Titelfoto: Philipp von Ditfurth/dpa

Mehr zum Thema Brandenburg: