Bürgermeisterwahl in Seelow: Amtsinhaber siegt gegen AfD-Konkurrent

Seelow - Der amtierende Stadtchef Robert Nitz (34, parteilos) hat die Bürgermeisterwahl in der Brandenburger Kreisstadt Seelow gewonnen und sich gegen AfD-Kandidat Falk Janke (60) durchgesetzt.

Robert Nitz (34, parteilos) liegt nach der Auszählung der Bürgermeisterwahl deutlich vor AfD-Politiker Janke.
Robert Nitz (34, parteilos) liegt nach der Auszählung der Bürgermeisterwahl deutlich vor AfD-Politiker Janke.  © Patrick Pleul/dpa

Der 34-jährige Einzelbewerber Nitz lag am Sonntag nach dem vorläufigen Ergebnis der Stadt mit 68,5 Prozent deutlich vor AfD-Politiker Janke, der auf 31,5 Prozent kam.

Damit stellt die AfD in Brandenburg anders als in Sachsen-Anhalt weiter keinen hauptamtlichen Bürgermeister. Nitz bleibt faktisch im Amt.

Nitz zeigte sich erleichtert. "Ich freue mich ganz besonders, dass ich alle Wahllokale gewonnen habe", sagte er der Deutschen Presse-Agentur.

Schreck am Hauptbahnhof! Jugendlicher hantiert mit Pistole: Polizei reagiert sofort
Brandenburg Schreck am Hauptbahnhof! Jugendlicher hantiert mit Pistole: Polizei reagiert sofort

Seit vergangenem Jahr ist er erster stellvertretender Bürgermeister in Seelow. Er sieht ein geplantes Schulbauprogramm als wichtigsten Schwerpunkt an. Im Wahlkampf wurde er in der Stadtverordnetenversammlung von allen Fraktionen außer der AfD unterstützt: von Linker, SPD und Heimat-Kultur-Sport/CDU/FDP.

Die Wahl in Seelow wurde nötig, weil Bürgermeister Jörg Schröder im April überraschend gestorben war. Die Wahlbeteiligung lag bei 67,8 Prozent. Der Gewinner musste auch die Stimmen von 15 Prozent der Wahlberechtigten bekommen, das ist erfüllt. Nitz erhielt 2024 Stimmen, Janke 930. Bei den Briefwählern erhielt Nitz 80,4 Prozent, AfD-Kandidat Janke 19,6 Prozent.

Die AfD wird keinen Bürgermeister in Brandenburg stellen

Falk Janke (60, AfD) wird nicht Bürgermeister von Seelow.
Falk Janke (60, AfD) wird nicht Bürgermeister von Seelow.  © Patrick Pleul/dpa

Janke ist AfD-Fraktionschef in der Stadtverordnetenversammlung. Er war früher auch Mitglied der CDU und später der Schill-Partei. Der 60-Jährige setzte sich im Wahlkampf für einen Stopp des Zuzugs von Migranten, den Erhalt des Krankenhauses und sichere Schulen ein.

Den Vorwurf rechtsextremer Tendenzen - der vor einigen Jahren in der AfD-Kreistagsfraktion gegen ihn erhoben wurde - weist er zurück. Der AfD-Bundesvorsitzende Tino Chrupalla hatte Janke beim Wahlkampfabschluss am Samstag unterstützt.

Der Verfassungsschutz beobachtet die Brandenburger AfD seit 2020 als rechtsextremistischen Verdachtsfall, die AfD hält die Einstufung für falsch. In Raguhn-Jeßnitz in Sachsen-Anhalt ist seit vergangenem Mittwoch der hauptamtliche Bürgermeister Hannes Loth von der AfD offiziell im Amt.

Schon wieder Fischsterben in der Oder: Giftige Alge breitet sich aus
Brandenburg Schon wieder Fischsterben in der Oder: Giftige Alge breitet sich aus

In Brandenburg wurde im Jahr 2017 AfD-Politiker Detlev Frye zum ehrenamtlichen Bürgermeister von Lebus bei Frankfurt (Oder) nahe der Grenze zu Polen gewählt. Wegen eines Verfahrensfehlers war er jedoch nur wenige Tage im Amt.

Die Stadt Seelow zählt mit rund 5400 Einwohnern zu den kleineren Kreisstädten in Deutschland. Sie ist auch bekannt wegen der Schlacht um die Seelower Höhen, die als die größte Schlacht des Zweiten Weltkriegs auf deutschem Boden gilt.

Titelfoto: Patrick Pleul/dpa

Mehr zum Thema Brandenburg: