Wohnhaus brennt in Werder: Feuerwehr rettet zwei Bewohner

Werder (Havel) - In der Nacht zu Freitag musste die Feuerwehr in Werder an der Havel zu einem Wohnhaus-Brand ausrücken.

Die Feuerwehr konnte den Brand in dem Einfamilienhaus rasch löschen.
Die Feuerwehr konnte den Brand in dem Einfamilienhaus rasch löschen.  © Julian Stähle

Die Einsatzkräfte konnten eine 55-jährige Frau und einen 62 Jahre alten Mann aus dem Einfamilienhaus retten, wie die Brandenburger Polizei mitteilte.

Die beiden Bewohner mussten vom Rettungsdienst mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Demnach war gegen 1.45 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache ein Brand im Erdgeschoss des Hauses ausgebrochen. Die Brandbekämpfer konnten die Flammen rasch löschen.

Nach Löwenjagd: Wildschweine terrorisieren Kleinmachnow!
Brandenburg Nach Löwenjagd: Wildschweine terrorisieren Kleinmachnow!

Das zuständige Brandkommissariat hat die Ermittlungen zur Ursache des Feuers aufgenommen.

Zudem nahm die Polizei eine Anzeige wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung auf.

Titelfoto: Julian Stähle

Mehr zum Thema Brandenburg: