Er ist psychisch krank und gewalttätig: Polizei fasst flüchtigen Verbrecher

Bremen - Wo steckt er? Die Bremer Polizei fahndete mit Hochdruck nach Leon Samlow (22). Am Donnerstagabend hatten die Maßnahmen Erfolg.

Die Polizei hat den 22-jährigen Flüchtigen gefasst.
Die Polizei hat den 22-jährigen Flüchtigen gefasst.  © Fotomontage: Polizei Bremen

Wie ein Sprecher am Montag erklärte, sei der 22-Jährige aus dem Maßregelvollzug entwichen.

Bei einem begleiteten Ausgang am 21. Dezember 2021 sei Samlow aus dem Klinikum Ost abgehauen.

Die bisherigen Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten zu keinerlei Erfolg. Daher bitten die Ermittler nun um Hinweise aus der Bevölkerung.

Kuriose Immobilienanzeige: Mieter für Freizeitpark gesucht!
Bremen Kuriose Immobilienanzeige: Mieter für Freizeitpark gesucht!

Wer kann Hinweise auf den Aufenthaltsort des Gesuchten geben?

Samlow wird wie folgt beschrieben:

  • ist 1,80 Meter groß und 75 Kilogramm schwer
  • er trägt eine Tätowierung "Kill Cops" oberhalb der rechten Augenbraue
  • Samlow hat braune Haare und einen Drei-Tage-Bart
  • zuletzt trug er eine rotschwarze Jacke und rotblaue Schuhe der Marke Nike

Der 22-Jährige gilt als psychisch krank und gewalttätig. Die Polizei warnt daher, ihn auf keinen Fall anzusprechen.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der 0421/3623888 oder jede weitere Polizeidienststelle entgegen.

Update, 14. Januar, 14 Uhr: Polizei fasst Gewalttäter

Wie die Polizei am Freitag erklärte, konnten Spezialkräfte den gesuchten Gewalttäter am Donnerstagabend in Walle überwältigen.

Der 22-Jährige war am 21. Dezember 2021 bei einem begleiteten Ausgang aus dem Klinikum Ost geflohen. Nach der Veröffentlichung der Fahndung erhielten die Ermittler aus der Bevölkerung zahlreiche Hinweise auf den Aufenthaltsort des Gesuchten.

Am Donnerstagabend konnten Beamte den Gewalttäter in der Wohnung eines Bekannten in der Bremervörder Straße antreffen und festnehmen.

Die Kriminalpolizei geht aufgrund von zahlreichen Beweisen davon aus, dass der Mann auf seiner Flucht zwischen dem 22. Dezember 2021 und dem 11. Januar 2022 mehrere Überfälle auf Supermärkte und Tankstellen in Walle begangen habe.

Die Ermittlungen dazu dauern noch an.

Titelfoto: Fotomontage: Polizei Bremen

Mehr zum Thema Bremen: