103-jährige Sächsin überstand alle Stürme der Zeit: Die Geheimnisse ihres langen Lebens

Von Thomas Gillmeister

Schneeberg - Am Mittwoch feierte Irene Hanfmann ihren 103. Geburtstag. Bescheidenheit und der Glauben sind die Geheimnisse ihres langen Lebens.

Sie ist mit 103 Jahren die älteste Bewohnerin im Kursana Domizil Schneeberg: Irene Hanfmann.
Sie ist mit 103 Jahren die älteste Bewohnerin im Kursana Domizil Schneeberg: Irene Hanfmann.  © Thomas Gillmeister

Die Augen strahlen, die Wangen sind rosig, das Haar ist voll. Ihr Gesichtsausdruck: gütig, freundlich, zufrieden. Irene Hanfmann wurde am Mittwoch 103 Jahre!

Auch wenn die Beine nicht mehr so wollen, das Hören Mühe macht: Ihr Geist ist hellwach, sie braucht nicht mal eine Brille!

Sie, die sie zwei Weltkriege überlebte, beobachtet genau die Corona-Pandemie. Dabei behält sie Ruhe, schließlich hat sie alle Stürme der Zeit bisher gut überstanden. Der Erste Weltkrieg war erst wenige Tage zu Ende, als Irene Hanfmann am 24. November 1918 in Aue geboren wurde.

Neuschnee im Anflug: Wie lief eigentlich die erste 2G-Woche am Skihang?
Erzgebirge Neuschnee im Anflug: Wie lief eigentlich die erste 2G-Woche am Skihang?

"Die Zeiten waren hart. Aber dank guter Beziehungen und der Rührigkeit meiner Mutter mussten wir nie hungern", erinnert sich die ehemalige Verkäuferin.

Ihr geliebter Ehemann starb nach wenigen Ehejahren, sodass Irene Hanfmann keine Kinder hat.

"Bescheidenheit war stets mein Begleiter"

Ein Herz und eine Seele: Irene Hanfmann und Pflegeassistentin Anka Seidel.
Ein Herz und eine Seele: Irene Hanfmann und Pflegeassistentin Anka Seidel.  © Thomas Gillmeister

Halt fand sie stets im Glauben. Morgen- und Abendgebet zählen zu ihrem täglichen Ritual. Im Kursana Domizil Schneeberg fühlt sie sich gut aufgehoben, ist immer mittendrin im Domizilleben. So packte sie kürzlich mit Pakete für bedürftige Kinder.

Gern unterhält sich Irene Hanfmann auch mit ihrer Lieblingspflegerin Anka Seidel. Sie betreut die Methusalem-Sächsin seit vier Jahren.

"Dabei ist sie mir echt ans Herz gewachsen", erzählt die Pflegeassistentin. "Und ich sehe Anka als meine Enkelin an", meint Irene Hanfmann augenzwinkernd.

Erzgebirgerin Taubitz gewinnt Gesamtweltcup im Rodeln
Erzgebirge Erzgebirgerin Taubitz gewinnt Gesamtweltcup im Rodeln

Bodenständige Gerichte zählen zu ihren Lieblingsspeisen: Milchreis mit Zucker und Zimt sowie ein guter hausgemachter Kartoffelsalat mit Würstchen.

Würstchen mit Kartoffelsalat mag die bescheidene Seniorin am liebsten (Symbolbild).
Würstchen mit Kartoffelsalat mag die bescheidene Seniorin am liebsten (Symbolbild).  © 123Rf/foodandmore

Und da sind wir schon beim nächsten Geheimnis der 103-Jährigen: "Bescheidenheit war stets mein Begleiter."

Titelfoto: Thomas Gillmeister

Mehr zum Thema Erzgebirge: