Unfall im Erzgebirge: Honda rollt ohne Fahrer durch Ort und kracht gegen Carport

Breitenbrunn - Kurioser Unfall in Breitenbrunn (Erzgebirge) am Sonntagnachmittag: Ein Honda setzte sich ohne Fahrer in Bewegung und krachte gegen ein Carport.

In Breitenbrunn (Erzgebirge) krachte am Sonntag ein Honda in einen Carport. Offenbar löste sich die Handbremse.
In Breitenbrunn (Erzgebirge) krachte am Sonntag ein Honda in einen Carport. Offenbar löste sich die Handbremse.  © Niko Mutschmann

Der Unfall geschah gegen 16.30 Uhr. Der Honda-Fahrer (81) hielt auf der Hauptstraße, um sich nach dem Weg zu erkundigen. Seine Beifahrerin (77) blieb im Auto.

Dann geschah es: Der Honda setzte sich plötzlich in Bewegung. Offenbar löste sich aus bisher unbekannter Ursache die Handbremse.

Das Auto rollte mit der Beifahrerin etwa 500 Meter durch den Ort, bis es schließlich gegen einen geparkten Skoda knallte und an einem Carport zum Stehen kam.

Tödlicher Tesla-Unfall im Erzgebirge: Urteil gefallen
Erzgebirge Tödlicher Tesla-Unfall im Erzgebirge: Urteil gefallen

Die Beifahrerin wurde laut Polizeiangaben schwer verletzt. Sie kam in ein Krankenhaus.

Die Garage konnte den Honda auf seiner führerlosen Fahrt stoppen.
Die Garage konnte den Honda auf seiner führerlosen Fahrt stoppen.  © Niko Mutschmann

"Der Sachschaden summiert sich insgesamt auf etwa 15.000 Euro", so ein Polizeisprecher.

Originalmeldung vom 18. September, 18.38 Uhr, aktualisiert am 19. September um 14.38 Uhr.

Titelfoto: Niko Mutschmann

Mehr zum Thema Erzgebirge: