Kurioser Fahndungserfolg: Dieser Rewe-Einbrecher hat sich wirklich dumm angestellt

Grimmen (Vorpommern-Rügen) - Dieser junge Mann hätte sich wohl einen Platz unter den dümmsten Dieben der Welt verdient: Ein 18-Jähriger hat sich bei einem Einbruch in Grimmen besonders ungeschickt angestellt - und wurde so überführt.

Ein 18-Jähriger hat beim Einbruch in einem REWE-Markt in Grimmen seinen Schlüssel verloren und ist dadurch der Polizei ins Netz gegangen. (Symbolfoto)
Ein 18-Jähriger hat beim Einbruch in einem REWE-Markt in Grimmen seinen Schlüssel verloren und ist dadurch der Polizei ins Netz gegangen. (Symbolfoto)  © Daniel Reinhardt/dpa

Wie eine Polizeisprecherin am Freitag sagte, ereignete sich der Einbruch kurz nach Mitternacht im REWE-Supermarkt am Jarpenbeeker Damm.

Gestohlen wurden vor allem Zigaretten, der Gesamtschaden wurde auf 1200 Euro geschätzt. Aber die über einen Alarmmelder gerufenen Beamten stellten am Tatort auch einen Wohnungsschlüssel sicher.

Etwa zwei Stunden später kam der 18-Jährige dann doch tatsächlich auf das Revier und gab an, seinen Schlüssel zu suchen.

Tödlicher Unfall: 63-Jähriger stirbt bei Crash mit Sattelschlepper
Mecklenburg-Vorpommern Tödlicher Unfall: 63-Jähriger stirbt bei Crash mit Sattelschlepper

Die Beamten begleiteten den jungen Mann und fanden in dessen Wohnung auch gleich die Beute aus dem Markt. Der tollpatschige Dieb wurde vorläufig festgenommen.

Die Kriminalpolizei hat die Spuren gesichert und die weiteren Ermittlungen übernommen.

Titelfoto: Daniel Reinhardt/dpa

Mehr zum Thema Mecklenburg-Vorpommern: