Jäger erschossen im Wald aufgefunden: Polizei geht nicht von Gewalttat aus

Hilpoltstein - Am Montagnachmittag ist in einem Waldstück im mittelfränkischen Landkreis Roth ein Jäger tot aufgefunden worden.

Als der Mann nicht nach Hause kam, suchten Angehörige nach ihm und entdeckten seine Leiche schließlich in einem Waldstück. (Symbolbild)
Als der Mann nicht nach Hause kam, suchten Angehörige nach ihm und entdeckten seine Leiche schließlich in einem Waldstück. (Symbolbild)  © 123rf/Udo Herrmann

Wie die Polizei am Freitag bekannt gab, sei der 55-Jährige in den frühen Morgenstunden in einem Waldstück zwischen Mörlach und Stockach unterwegs gewesen.

"Als er am frühen Nachmittag nicht nachhause kam, begaben sich Angehörige auf die Suche nach dem Mann", heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

"Hierbei fanden diese den 55-Jährigen leblos mit einer Schussverletzung auf und verständigten die Rettungskräfte. Ein alarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen."

Mehrere Gebäude in der Oberpfalz in Flammen: Feuer richtet enormen Schaden an
Bayern Mehrere Gebäude in der Oberpfalz in Flammen: Feuer richtet enormen Schaden an

Die Schwabacher Kriminalpolizei geht derzeit weder von einem Gewaltverbrechen noch von einem Suizid aus.

Unter Einbeziehung des Ergebnisses der angeordneten Obduktion scheint ein tragischer Unfall als wahrscheinlich.

Titelfoto: 123rf/Udo Herrmann

Mehr zum Thema Bayern: