Mann legt sich zum Schlafen hin und wird kurz darauf überfahren

Gerolfingen - Im mittelfränkischen Landkreis Ansbach ist ein 29 Jahre alter Mann überfahren worden, nachdem er sich am Sonntagabend offenbar zum Schlafen hingelegt hatte.

Der schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzte Mann wurde in eine Klinik transportiert. (Symbolbild)
Der schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzte Mann wurde in eine Klinik transportiert. (Symbolbild)  © 123RF/chalabala

Wie die Polizei bekannt gab, wartete eine 24 Jahre alte Frau auf einer Wiesenparkfläche in Gerolfingen auf ihre Freunde.

Im direkten Umfeld fand ein Feuerwehrfest statt. Als nach etwa einer halben Stunde niemand kam, startete die Frau gegen 22 Uhr ihr Auto und wollte rückwärts aus der Parklücke fahren.

Dabei stellte sie einen Widerstand fest, der sich auf den Wagen auswirkte. Als sie nachsehen wollte, was los sei, entdeckte sie zwei Beine unter dem Heck ihres Autos herausragen und alarmierte die Rettungskräfte.

Einserschüler fahren kostenlos: Bayern belohnt gute Noten im Zeugnis
Bayern Einserschüler fahren kostenlos: Bayern belohnt gute Noten im Zeugnis

Diese bargen den 29-Jährigen, der schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt wurde. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde er mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Wie die Polizei vermutet, hat sich der stark alkoholisierte Mann offenbar zum Schlafen ausgerechnet hinter ihr Auto gelegt.

Ein Gutachter unterstützt die ermittelnden Beamten bei der Rekonstruktion des genauen Unfallhergangs.

Titelfoto: 123RF/chalabala

Mehr zum Thema Bayern: