Dumm gelaufen für den Langfinger: Diebstahl-Opfer findet Täter per GPS-Tracker

Garmisch-Partenkirchen - Dass sich die Technik weiterentwickelt, hat sich offenbar noch nicht bis zu allen Langfingern durchgesprochen.

Mit GPS-Trackern und ihrem Laptop konnte die 20 Jahre alte Frau feststellen, wo sich ihre gestohlenen Sachen befanden. (Symbolbild)
Mit GPS-Trackern und ihrem Laptop konnte die 20 Jahre alte Frau feststellen, wo sich ihre gestohlenen Sachen befanden. (Symbolbild)  © 123rf/andreypopov

Zumindest wurde sie einem Dieb im Zuständigkeitsgebiet der Polizei von Garmisch-Partenkirchen am Freitag zum Verhängnis.

Zuvor hatte er sich ein paar persönliche Gegenstände einer 20-Jährigen geschnappt und sich damit aus dem Staub gemacht.

Was ihm wohl nicht klar war: Die Gegenstände konnten dank GPS aufgespürt werden.

Abgabefrist für Grundsteuererklärung endet: Zahlreiche Daten fehlen, Strafe droht!
Bayern Abgabefrist für Grundsteuererklärung endet: Zahlreiche Daten fehlen, Strafe droht!

Wie die Polizei mitteilte, aktivierte das Opfer kurzerhand ihren Laptop und konnte so Schlüssel, Geldbeutel und ihr Mobiltelefon mit angebrachten Trackern ausfindig machen.

Leichtes Spiel also für die Ordnungshüter. Sie konnte den Langfinger in einer Spielothek aufgreifen. Einen Teil seiner Beute hatte er dabei.

Der polizeibekannte Mann muss sich nun wegen des Diebstahls verantworten.

Titelfoto: 123rf/andreypopov

Mehr zum Thema Bayern: