Dramatische Szenen: Teile einer Schutzmauer umgekippt, Bauarbeiter eingeklemmt

Passau - Bei einem folgenschweren Arbeitsunfall in Bayern ist ein Bauarbeiter in Passau verletzt worden.

Bei dem Unfall an der B388 wurde ein VW schwer beschädigt.
Bei dem Unfall an der B388 wurde ein VW schwer beschädigt.  © zema-medien.de

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war es am Mittwoch in der Donaustraße zu dem Zwischenfall gekommen, als aus noch ungeklärter Ursache Teile einer Mauer auf einer Baustelle umgekippt waren.

Bei dem Unfall, der sich am Vormittag gegen 11.10 Uhr ereignet hatte, war eines der Segmente der Hochwasserschutzmauer an der B388 auf einen Arbeiter gestürzt und hatte diesen eingeklemmt.

Der 25-Jährige musste aus seiner misslichen Lage befreit werden und kam nach einer Erstversorgung am Ort des Geschehens mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Flüchtender Autofahrer rast in Menschenmenge: Mehrere Personen schwer verletzt
Bayern Flüchtender Autofahrer rast in Menschenmenge: Mehrere Personen schwer verletzt

Entgegen erster Annahmen vom Unfallort hatte er sich den Angaben der Beamten zufolge bei dem Zwischenfall nur leichte Verletzungen zugezogen.

Darüber hinaus wurde der VW Kombi des Arbeiters von der Mauer getroffen und schwer beschädigt.

Warum die Mauersegmente in Passau umgekippt sind, wird derzeit von der Polizei ermittelt.
Warum die Mauersegmente in Passau umgekippt sind, wird derzeit von der Polizei ermittelt.  © zema-medien.de

Zum entstandenen Sachschaden liegen derzeit noch keine Informationen vor, die Ermittlungen der Polizei zu diesem sowie auch zum genauen Hergang dauern an.

Titelfoto: zema-medien.de

Mehr zum Thema Bayern Unfall: