Besetzer in der "Autostadt": Störaktion nach drei Tagen von Polizei beendet

Wolfsburg - In der "Autostadt" von Volkswagen haben am Mittwoch mehrere Störer einen Pavillon besetzt. Am heutigen Freitag ist die Aktion von der Polizei beendet worden.

In der "Autostadt" von Volkswagen haben sich mehrere Personen an einer Störaktion beteiligt. (Archivbild)
In der "Autostadt" von Volkswagen haben sich mehrere Personen an einer Störaktion beteiligt. (Archivbild)  © Julian Stratenschulte/dpa

Insgesamt 13 Personen mussten von den Einsatzkräften vom Gelände des Autobauers geführt werden.

Nach fast drei Tagen wurden die Beamten am heutigen Freitag gegen 7.50 Uhr auf das Gelände am Berliner Ring gerufen.

Der Grundstückseigentümer hat zuvor von seinem Hausrecht Gebrauch gemacht und damit den Personen das Betreten des Grundstücks verboten, teilte die Polizei Wolfsburg mit.

Polizei kommt Brandstifter in Ofen auf die Schliche: 22-Jähriger festgenommen
Niedersachsen Polizei kommt Brandstifter in Ofen auf die Schliche: 22-Jähriger festgenommen

Nachdem die Störer nicht freiwillig gehen wollten, griff die Polizei durch. Daraufhin wurden ihre Personalien aufgenommen und Verfahren eingeleitet.

Gegen sie wird jetzt wegen Hausfriedensbruchs, Nötigung und Sachbeschädigung ermittelt.

Titelfoto: Julian Stratenschulte/dpa

Mehr zum Thema Niedersachsen: