Braunschweiger Nachtlauf abgesagt: Unwetter-Folgen verhindern sichere Durchführung

Braunschweig - Aufgrund der Folgen des Unwetters in der vergangenen Nacht in Braunschweig musste der lange geplante Nachtlauf kurzfristig abgesagt werden.

Der 37. Braunschweiger Nachtlauf wurde aufgrund der Folgen des vergangenen Unwetters abgesagt. (Symbolbild)
Der 37. Braunschweiger Nachtlauf wurde aufgrund der Folgen des vergangenen Unwetters abgesagt. (Symbolbild)  © 123RF/abbphoto

Wie der Veranstalter, der MTV Braunschweig, am Freitagvormittag mitteilte, muss der Nachtlauf ausfallen. Grund dafür seien bis in den Abendstunden anhaltende Aufräumarbeiten nach dem Unwetter der vergangenen Nacht.

"Besonders der Bohlweg, als einer der zentralen Punkte der Strecke mit Start und Zielbereich, ist besonders schwer von den Auswirkungen der starken Regenfälle betroffen", schreiben die Organisatoren auf ihrer Webseite.

Die Absage sei eine Folge einer behördlichen Anordnung, teilten die Organisatoren mit. "Das Gebiet kann nicht für den Aufbau freigegeben werden", heißt es von Seiten der Stadtverwaltung.

IT-Probleme betreffen auch Deichbrand - Dieser Act fällt aus
Niedersachsen IT-Probleme betreffen auch Deichbrand - Dieser Act fällt aus

"Leider kann eine für alle Teilnehmenden und Mitwirkenden sichere Durchführung der Veranstaltung aus diesen Gründen nicht gewährleistet werden", heißt es weiter.

Der MTV Braunschweig überlegt, ob ein Nachholtermin des Nachtlaufs denkbar ist.

Man hoffe auf das Verständnis aller Fans und Sportler, die diesen Tag rot in ihren Kalendern angestrichen hatten.

Titelfoto: 123RF/abbphoto

Mehr zum Thema Niedersachsen: