Bekanntes TikTok-Pferd von Zug erfasst: Kölnerin trauert um ihre Stute Toffifee

Leverkusen/Köln - Wer am gestrigen Mittwoch die Nachrichten verfolgt hat, wird von dem Pferd gehört haben, dass von einem Zug erfasst wurde. Pferdeliebhaber auf TikTok kannten das Pferd mit dem Namen Toffifee (6) schon lange, und trauern nun um das verstorbene Tier, gemeinsam mit Besitzerin Franziska Dully (29).

Franziska Dully (29) hat laut eigener Aussage für ihr Pferd gelebt.
Franziska Dully (29) hat laut eigener Aussage für ihr Pferd gelebt.  © Screenshots/TikTok/franziskaelea

Unter Tränen musste die 29-Jährige ihrer Pferde-liebenden Community berichten, was mit Toffifee geschehen ist. Unter dem Namen @franziskaelea teilte sie Einblicke in das Leben mit ihrem Pferd. "Ich bin absolut nicht bereit, dieses Video zu machen, aber ich muss es euch halt irgendwie sagen", beginnt Franziska tapfer ihr TikTok-Video.

Dann schildert sie das Geschehene: Gemeinsam mit Freundin Laura wollte Franziska nämlich ein Halloween-Foto mit Pferdchen Toffifee schießen. Das Pferd war aber an dem Tag ungewöhnlich unruhig und gestresst.

Plötzlich riss es sich dann aus dem Halt der Mädchen und galoppierte davon. "Das hat sie noch nie gemacht", erklärt Franziska. "Sie hat sich schon mal losgerissen und ist dann zur nächsten Wiese gerannt und dort stehen geblieben. Sie ist kein Pferd, die einfach rennt."

Feucht-kaltes Wetter in NRW sorgt für Schnee und Spiegelglätte
Nordrhein-Westfalen Feucht-kaltes Wetter in NRW sorgt für Schnee und Spiegelglätte

Die Erlebnisse vom vergangenen Montag schocken die Besitzerin deswegen umso mehr. "Ich lasse sie immer ohne Strick hinter mir herlaufen und sie folgt mir. Die würde nie freiwillig lossprinten", beschreibt die 29-Jährige ihr Pferd.

In Windeseile hatte sich die Stute von Franziska und Laura entfernt. Gemeinsam suchten sie die Gegend nach dem Pferd ab. Mehrere Freunde beteiligten sich an der Suche. Auch die Polizei wurde informiert.

Franziska Dully (29) und Toffifee auf Instagram

Franziska Dully (29) bei TikTok

Toffifee ist nur sechs Jahre alt geworden.
Toffifee ist nur sechs Jahre alt geworden.  © Montage: Screenshots/TikTok/franziskaelea, Screenshots/Instagram

Mehrmals wurde das Pferd gesichtet, bis dann der verhängnisvolle Anruf kam: ein Pferd, das von einem Zug erfasst wurde. Den Suchenden war direkt klar: es muss sich wohl um Toffifee handeln.

An der Unfallstelle angekommen war dann sofort klar, dass Toffifee den Unfall nicht überlebt hat. Großer Schock für die liebende Besitzerin. "Ich bin zusammengebrochen, weil ich wusste, dass sie nicht mehr lebt", weint die 29-Jährige.

"Ich kann es nicht verstehen, es ist so ungerecht. Ich habe nur für dieses Pferd gelebt". Unter dem Hashtag #WirGaloppierenFürToffifee nimmt die Pferde-Community auf TikTok Anteil und zelebriert das Leben von Toffifee, die zu früh verstarb.

CDU-Minister Reul zu Klimaaktivisten: "Es sind Grenzen überschritten"
Nordrhein-Westfalen CDU-Minister Reul zu Klimaaktivisten: "Es sind Grenzen überschritten"

Ein paar böse Zungen geben der 29-Jährigen sogar die Schuld an dem schrecklichen Ereignis. Auch die Polizei ermittelt gegen sie wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Ihr Pferd sei zwar haftpflichtversichert, doch was genau auf sie zukommt, weiß die Influencerin noch nicht genau, wie sie auf Instagram mitteilte.

Titelfoto: Montage: Screenshots/TikTok/franziskaelea, Screenshots/Instagram

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: