Blütezeit im April und Mai: Mit Raps kommt Farbe in die Landschaft

Münster - April und Mai sind Rapsblüte-Zeit: In diesem Jahr ist die Anbaufläche der farbenfrohen Nutzpflanze in Nordrhein-Westfalen nach Einschätzung der Landwirtschaftskammer gegenüber dem Vorjahr in etwa gleich geblieben.

Raps wird zum größten Teil in der Ernährungsindustrie verwendet und ist ein Grundstoff für Margarine. Auch Speiseöl wird daraus gewonnen.
Raps wird zum größten Teil in der Ernährungsindustrie verwendet und ist ein Grundstoff für Margarine. Auch Speiseöl wird daraus gewonnen.  © Uwe Anspach/dpa

Genaue Zahlen gebe es aber noch nicht, erklärte die Kammer. 2022 lag die Anbaufläche in NRW bei 51.400 Hektar. 2021 wurde die leuchtend gelb blühende Pflanze noch auf nur 44.000 Hektar angebaut.

Die vielseitige Ölfrucht wird zum größten Teil in der Ernährungsindustrie verwendet und ist ein Grundstoff für Margarine. Auch Speiseöl wird daraus gewonnen.

Außerdem wird ein Teil der Ernte zu Schmierstoffen, Sägeketten- und Hydraulikölen oder Biodiesel verarbeitet. Aus den gelben Blüten wachsen nach der Bestäubung Schoten mit kleinen Körnern, die einen sehr hohen Ölgehalt haben.

Gefährlicher Blaualgen-Befall: Badesee gesperrt - Striktes Schwimmverbot!
Nordrhein-Westfalen Gefährlicher Blaualgen-Befall: Badesee gesperrt - Striktes Schwimmverbot!

Ein Teil der Blüten wird von Bienen bestäubt, denen der Raps reichlich Nektar spendet. Nach Angaben der Kammer ist Raps in der Fruchtfolge auch gut für den Boden.

Je nach Witterung dauert die Blüte - und damit der schöne Anblick - zwischen zwei und vier Wochen.

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: