E-Autos 2022 im Trend? Zahl der Neuzulassungen in NRW spricht deutliche Sprache

Düsseldorf - In Nordrhein-Westfalen sind im vergangenen Jahr deutlich mehr Elektroautos zugelassen worden als in den Vorjahren.

Bis zum 1. Dezember 2022 wurden nach Angaben des Kompetenzzentrums 80.822 vollelektrische Autos in NRW zugelassen.
Bis zum 1. Dezember 2022 wurden nach Angaben des Kompetenzzentrums 80.822 vollelektrische Autos in NRW zugelassen.  © Martin Gerten/dpa

Fast jede dritte Neuzulassung bis Anfang Dezember entfiel auf ein rein batteriebetriebenes Fahrzeug oder einen Plug-in-Hybrid, wie ein Sprecher des Kompetenzzentrums Elektromobilität NRW mitteilte.

Besonders bei reinen E-Autos gab es demnach einen starken Anstieg. Insgesamt ist der Anteil von Elektrofahrzeugen auf Straßen in NRW aber nach wie vor gering.

Bis zum 1. Dezember wurden nach Angaben des Kompetenzzentrums 80.822 vollelektrische Autos in NRW zugelassen. Im gleichen Zeitraum 2021 waren es rund 66.000, 2020 rund 31.000 und 2019 rund 11.000 gewesen.

Besondere Aktion zur Fußball-EM: Das plant der Landtag in NRW
Nordrhein-Westfalen Besondere Aktion zur Fußball-EM: Das plant der Landtag in NRW

Bei den Plug-in-Hybriden gab es bis 1. Dezember 68.606 Neuzulassungen - also nur etwas mehr als im Vorjahreszeitraum (rund 67.000). E-Autos und Plug-in-Hybride machten zusammen 30,5 Prozent aller 2022 bis Anfang Dezember in NRW neu zugelassenen Wagen aus.

Insgesamt sind aber knapp 10,5 Millionen Pkw in NRW unterwegs (Stand Oktober 2022) - und nur 3,4 Prozent davon sind aktuell Elektrofahrzeuge.

Bis Anfang Oktober kamen in NRW außerdem gut 2260 neue Normal- oder Schnellladepunkte dazu. Damit gab es zu dem Zeitpunkt etwa 12.750 Ladepunkte in NRW.

Titelfoto: Martin Gerten/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: