Gefährliches Unterfangen: Überladener Anhänger aus dem Verkehr gezogen

Velbert - Lkw-Spezialisten der Polizei zogen am Dienstagnachmittag einen überladenen Anhänger aus dem Verkehr, der mit 1240 Kilo fast das Doppelte des zugelassenen Höchstgewichts wog.

Der Anhänger enthielt Elektromüll und war nicht ausreichend abgesichert.
Der Anhänger enthielt Elektromüll und war nicht ausreichend abgesichert.

Die Polizei berichtete, dass der Anhänger dem geschulten Personal ins Auge fiel, da er schlecht abgesichert wirkte.

Auch die Vermutung, dass der Anhänger überladen sei, bestätigte sich schnell. Mit ganzen 1240 Kilo überstieg das Gefährt die zulässige Gesamtmasse von 750 Kilo deutlich.

Der 65-jährige Fahrer aus Wuppertal transportierte einen Container mit Elektroschrott, der zudem nicht ausreichend abgesichert war. Dies stellte eine große Gefahr für den Straßenverkehr dar.

Innenminister Reul wütet nach CDU-Wahlsieg: "Ich bin doch kein Postenjäger!"
Nordrhein-Westfalen Innenminister Reul wütet nach CDU-Wahlsieg: "Ich bin doch kein Postenjäger!"

Die Weiterfahrt wurde dem Wuppertaler untersagt. Er muss nun ein Bußgeld in Höhe von 263 Euro zahlen.

Zudem muss der 65-Jährige für sein gefährliches Verhalten auch mit einem Punkt in Flensburg rechnen.

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Mettmann

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: