Gewitterfront und Regen ziehen über NRW, doch der Sonntag wird richtig schön!

Essen - Auf Regen und Gewitter müssen sich die Menschen in Nordrhein-Westfalen am Freitag einstellen.

Trotz des ungemütlichen Wetters liegen die Temperaturen am Freitag (28. April) bei milden 16 bis 19 Grad.
Trotz des ungemütlichen Wetters liegen die Temperaturen am Freitag (28. April) bei milden 16 bis 19 Grad.  © Sebastian Willnow/dpa

Nach einer unbeständigen ersten Tageshälfte gebe es am Freitagnachmittag und -abend Regen und auch einzelne Gewitter, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit.

Die Temperaturen liegen demnach bei maximal 16 bis 19 und in Hochlagen bei elf bis 14 Grad. Dazu komme ein schwacher bis mäßiger Wind, der mittags auffrische. Vor allem bei Gewitter könne es auch zu starken bis stürmischen Böen kommen.

Der Samstag beginnt nach DWD-Angaben mit vielen Wolken und örtlich etwas Sprühregen. Ab dem Nachmittag bessert sich das Wetter gebietsweise und der Regen lässt größtenteils nach.

Coup für das "Haus der Geschichte": Legendäre Rede von Olaf Scholz landet im Museum
Nordrhein-Westfalen Coup für das "Haus der Geschichte": Legendäre Rede von Olaf Scholz landet im Museum

Das Thermometer zeigt Höchstwerte von 13 bis 16 Grad und in höheren Lagen neun bis 12 Grad an. Es wehe ein meist schwacher Wind.

Richtig schön wird es in NRW nach Angaben der Meteorologen am Sonntag. Es werde heiter und trocken. Besonders im Norden des Landes dürfen sich die Menschen auf Sonnenschein freuen.

Die Temperaturen liegen demnach bei maximal bei 16 bis 19 Grad und in höheren Lagen bei 12 bis 14 Grad. Dazu kommt laut DWD ein schwacher Wind.

Titelfoto: Sebastian Willnow/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: