NRWs wichtigster Handelspartner: Hendrik Wüst reist in die Niederlande

Düsseldorf - Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Hendrik Wüst (47, CDU) reist am Montag zu seinem Antrittsbesuch beim niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte (55) ins Nachbarland.

Hendrik Wüst (47, CDU) macht sich auf den Weg in die Niederlande, um dort Ministerpräsident Mark Rutte (55) zu treffen.
Hendrik Wüst (47, CDU) macht sich auf den Weg in die Niederlande, um dort Ministerpräsident Mark Rutte (55) zu treffen.  © Kay Nietfeld/dpa

Darüber hinaus stehen politische Gespräche unter anderem mit dem niederländischen Klima- und Energieminister Rob Jetten sowie eine Audienz beim niederländischen König Willem-Alexander auf dem Programm, wie die NRW-Landesregierung mitteilte.

Nordrhein-Westfalen und die Niederlande verbinde eine enge Freundschaft und bewährte Partnerschaft, betonte Wüst vor dem Besuch. "Das Potenzial dieser Nachbarschaft gilt es insbesondere mit Blick auf die aktuelle Weltlage optimal auszuschöpfen und in Kernthemen wie der Energie weiter zu intensivieren."

So sei die Anbindung von Nordrhein-Westfalen an die Flüssiggas-Terminals in den Niederlanden für das bevölkerungsreichste Bundesland von großer Bedeutung. "Wir sind unseren Nachbarn dankbar, dass die Lieferkapazitäten der Pipelines voll ausgeschöpft werden", sagte Wüst.

Mit dieser Änderung: Kirmes-Schausteller in NRW sollen entlastet werden
Nordrhein-Westfalen Mit dieser Änderung: Kirmes-Schausteller in NRW sollen entlastet werden

Die Niederlande sind für Nordrhein-Westfalen nach Angaben der Landesregierung der wichtigste Handelspartner.

Im Jahr 2021 belief sich der Wert aller Importe aus den Niederlanden nach Nordrhein-Westfalen demnach auf rund 48,2 Milliarden Euro, während aus Nordrhein-Westfalen Güter im Wert von 22,7 Milliarden Euro in die Niederlande exportiert wurden.

Titelfoto: Kay Nietfeld/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: