Himmel über NRW verdunkelt sich: Regen, Sturmböen und Gewitter

Essen - Wechselhaftes Wetter erwartet die Menschen in Nordrhein-Westfalen zum Wochenende.

Die Temperaturen liegen am Donnerstag (17. November) bei maximal elf bis 14 Grad.
Die Temperaturen liegen am Donnerstag (17. November) bei maximal elf bis 14 Grad.  © Patrick Pleul/dpa

Der Donnerstag wird stark bewölkt und windig, vor allem in der Eifel werden stürmische Böen erwartet, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Zeitweise kann es zu Regen kommen, am Nachmittag sind auch kurze Gewitter möglich.

Die Temperaturen liegen bei maximal elf bis 14 Grad, in den Hochlagen bei sieben bis elf Grad. Die Nacht auf Freitag bleibt bewölkt und regnerisch bei Tiefsttemperaturen von neun bis sechs Grad.

Auch der Freitag soll nach Angaben des DWD wolkig und regnerisch werden. Vor allem im Osten kann es gebietsweise zu Schauern kommen.

NRW-Polizei lagert noch 200.000 van Laack-Stoffmasken
Nordrhein-Westfalen NRW-Polizei lagert noch 200.000 van Laack-Stoffmasken

Die Höchsttemperaturen liegen wie am Vortag zwischen sechs Grad an der Weser und im höheren Bergland und elf Grad westlich des Rheins.

Dieser Mix aus Wolken und Regen setzt sich auch am Samstag und Sonntag fort.

Die Maximaltemperaturen sinken allerdings leicht auf bis zu sieben Grad.

Titelfoto: Patrick Pleul/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: