Trübe Aussichten: Regen und dichte Wolken haben NRW fest im Griff

Offenbach - In Nordrhein-Westfalen wird das Wetter in den kommenden Tagen regnerisch.

Schon der Donnerstag (13. Oktober) in Nordrhein-Westfalen startet stark bewölkt und mit aufkommendem Regen.
Schon der Donnerstag (13. Oktober) in Nordrhein-Westfalen startet stark bewölkt und mit aufkommendem Regen.  © Jonas Walzberg/dpa

Schon der Donnerstag startet stark bewölkt und mit aufkommendem Regen, der sich im Tagesverlauf nach Westen und Osten ausbreitet, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte.

Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 13 und 16 Grad. Die Nacht bleibt bei Temperaturen zwischen 12 und acht Grad bedeckt. Gelegentlich kann es regnen.

Mit vielen Wolken startet auch der Freitag. Örtlich gibt es am Vormittag etwas Regen, der sich in der zweiten Tageshälfte verstärkt.

NRW-Wetter wird freundlich und trocken, doch nachts droht weiterhin Gefahr
Nordrhein-Westfalen NRW-Wetter wird freundlich und trocken, doch nachts droht weiterhin Gefahr

Die Temperaturen steigen auf 14 bis 17 Grad. In der Nacht zieht der Regen nach Osten ab. Die Tiefstwerte liegen zwischen 12 und acht Grad.

Am Samstag bleibt es zumindest im Norden meist trocken, während vor allem der Süden um etwas Regen nicht herumkommt. Die Höchstwerte liegen zwischen 15 und 18 Grad.

Titelfoto: Jonas Walzberg/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: