Unbekannte werfen Steine von Brücke und treffen Güterzug: Zeugen gesucht

Niderdollendorf/Bonn - Am Donnerstagabend warfen Unbekannte mehrere schwere Steine von einer Brücke in Niderdollendorf und trafen dabei einen Güterzug.

Die Scheibe des Güterzugs platzte aufgrund der Steine an zwei Stellen auf.
Die Scheibe des Güterzugs platzte aufgrund der Steine an zwei Stellen auf.  © Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Wie die Polizei berichtete, warfen unbekannte Personen gegen 20.45 Uhr von einer Brücke an der Hauptstraße mehrere große und schwere Steine. Dabei trafen sie einen Güterzug, der unter der Brücke hindurchfuhr.

Die Frontscheibe des Zugs wurde an zwei Stellen stark beschädigt, sodass sie aufbrach. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Der Zugführer stoppte seinen Zug sofort und alarmierte die Polizei. Diese suchte den Bereich rund um die Brücke weitläufig ab, und wurde sogar durch die Bundespolizei mit Hubschraubern unterstützt. Die Täter konnten jedoch nicht gefunden werden.

NRW-Wetter wird freundlich und trocken, doch nachts droht weiterhin Gefahr
Nordrhein-Westfalen NRW-Wetter wird freundlich und trocken, doch nachts droht weiterhin Gefahr

Gegen 21.15 Uhr wurde die Bahnstrecke dann wieder freigegeben. Nun ermittelt die Bundespolizei wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und sucht Zeugen.

Wer also zur Tatzeit etwas Ungewöhnliches beobachtet hat oder sonstige Angaben machen kann, soll die Bundespolizei telefonisch unter der Nummer 02241 238-0 benachrichtigen.

Titelfoto: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: