Wetter-Wirrwarr in NRW: 48 Stunden zwischen Schnee und 18 Grad!

Essen - In Nordrhein-Westfalen wird in den kommenden Tagen wechselhaftes, teils ungemütliches Wetter erwartet.

Auch am Mittwoch (15. März) ist in Nordrhein-Westfalen wieder mit Schneeschauern zu rechnen.
Auch am Mittwoch (15. März) ist in Nordrhein-Westfalen wieder mit Schneeschauern zu rechnen.  © Felix Kästle/dpa

Nach einem stark bewölkten Vormittag mit gebietsweisen Schneeschauern und Glätte im Süden, soll es am Mittwoch stark bewölkt werden, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.

Vor allem am Vormittag gibt es einige Schauer. Im Flachland ist mit Regen und Schneeregen, bei stärkeren Schauern auch mit Schnee zu rechnen.

Im Bergland soll es schneien und glatt werden. Die Temperaturen erreichen maximal fünf bis zehn Grad, in Hochlagen null bis vier Grad.

Wirbel um Fan-Aktion der Stadt: "Swiftkirchen"-Schilder erhitzen Gemüter!
Nordrhein-Westfalen Wirbel um Fan-Aktion der Stadt: "Swiftkirchen"-Schilder erhitzen Gemüter!

In der Nacht zum Donnerstag bleibt es trocken, vereinzelt ist dennoch Glätte möglich. Am Donnerstag wird es grau und vor allem im Nordwesten des Landes zeitweise regnerisch.

Die Temperaturen werden bei Höchstwerten von neun bis 13 Grad milder.

Am Freitag bleibt es bei einzelnen Schauern bewölkt. Immerhin können sich die Menschen in NRW dann auf sehr milde Temperaturen von maximal 14 bis 18 Grad freuen.

Titelfoto: Felix Kästle/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: