Bei Hochwasser-Einsatz im Saarland verletzt: Frau stirbt im Krankenhaus

Saarbrücken - Bei einem Rettungseinsatz wegen des Hochwassers im Saarland ist eine Frau in Saarbrücken verletzt worden und später an den Folgen gestorben. Die 67-Jährige starb am Sonntagabend, wie die Stadt mitteilte. Sie sei am Freitag von einem Einsatzfahrzeug erfasst worden. Die Frau erlag den Angaben nach in einem Klinikum ihren Verletzungen.

Eine 67 Jahre alte Frau wurde von einem Einsatzfahrzeug erfasst und erlag im Klinikum ihren Verletzungen.
Eine 67 Jahre alte Frau wurde von einem Einsatzfahrzeug erfasst und erlag im Klinikum ihren Verletzungen.  © Andreas Arnold/dpa

Wie ein Sprecher des saarländischen Innenministeriums mitteile, war die Frau bei einem Rettungseinsatz verunglückt. "Sie erlag nun im Krankenhaus ihren Verletzungen."

Enorme Regenmengen hatten im Saarland und in Rheinland-Pfalz am Freitag und in der Nacht zu Samstag für Überflutungen, Erdrutsche und vollgelaufene Straßen und Keller gesorgt.

Allein in Rheinland-Pfalz gab es weit über 1000 Einsätze.

Zu laute Kinder: Restaurant stellt Verhaltensregeln für Familien auf!
Saarland Zu laute Kinder: Restaurant stellt Verhaltensregeln für Familien auf!

Saarbrückens Oberbürgermeister Uwe Conradt erklärte: "Diese traurige Nachricht macht mich zutiefst betroffen."

Dieser tragische Unfall sei eine schreckliche Tragödie.

Die Untere Katastrophenschutzbehörde im Regionalverband bat um Verständnis, dass bis auf Weiteres keine weiteren Angaben zu dem Unglück und zu dem Opfer gemacht werden könnten.

Titelfoto: Andreas Arnold/dpa

Mehr zum Thema Saarland: