Aufregung in Merseburg: SEK stürmt Wohnung von 25-Jährigem, Polizei sucht Zeugen

Merseburg - Ein 25-Jähriger sorgte mit seinem auffälligen Verhalten am Donnerstagnachmittag für einen Großeinsatz der Polizei in Merseburg.

Am Donnerstag musste das SEK einen 25-Jährigen in Merseburg in Gewahrsam nehmen. (Symbolbild)
Am Donnerstag musste das SEK einen 25-Jährigen in Merseburg in Gewahrsam nehmen. (Symbolbild)  © Boris Roessler/dpa

Nach Angaben von Polizeisprecher Alexander Junghans laufen die Ermittlungen zu den genauen Umständen noch.

Feststeht bisher nur, dass der 25-Jährige gegen 15 Uhr durch die Oeltzschnerstraße gelaufen war und sich dort "unverständlich artikuliert" hatte. Zeugen sollen außerdem beobachtet haben, dass er einen "gefährlichen Gegenstand" bei sich getragen hatte.

"Nach derzeitigem Stand wurde niemand verletzt oder angegriffen", so Junghans.

So viele Straßen sind in Sachsen-Anhalt ab sofort videoüberwacht
Sachsen-Anhalt So viele Straßen sind in Sachsen-Anhalt ab sofort videoüberwacht

Da der Mann sich allerdings weigerte, mit den alarmierten Polizisten zu sprechen, wurde zusätzlich noch das SEK herbeigerufen. In den Abendstunden konnte er dann in seiner Wohnung in der Otto-Lilienthal-Straße gestellt werden.

Neben Polizei und SEK waren auch Mitarbeiter des Ordnungsamtes und des Rettungsdienstes vor Ort im Einsatz.

Der Merseburger wurde anschließend in eine medizinische Einrichtung gebracht.

Zur Aufklärung des Sachverhalts hofft die Polizei nun auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zeuginnen und Zeugen sollen sich deshalb unter der Nummer 03461446293 im Polizeirevier Saalekreis melden.

Titelfoto: Boris Roessler/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: