Frau (33) geht spazieren: Auf einmal ist eine Waffe auf sie gerichtet!

Bitterfeld - Schock auf dem Parkplatz: In Bitterfeld im Landkreis Anhalt-Bitterfeld ist am Freitagabend eine 33-jährige Passantin mit einer Waffe bedroht worden!

Als die Frau an einem Parkplatz vorbeilief, wurde sie auf einmal von einer Gruppe Menschen angesprochen - ein Mann richtete eine Waffe auf sie!
Als die Frau an einem Parkplatz vorbeilief, wurde sie auf einmal von einer Gruppe Menschen angesprochen - ein Mann richtete eine Waffe auf sie!  © 123RF/ anetlanda

Wie die Polizei am Montag berichtete, war die Frau gegen 17 Uhr zu Fuß entlang des Bitterfelder Teichwalls unterwegs gewesen.

Als sie am Parkplatz eines Bekleidungs- und Dekogeschäfts entlang ging, wurde sie plötzlich von einer Gruppe Personen angesprochen und bedroht.

Ein Mann hatte ihren Angaben zufolge einen waffenähnlichen Gegenstand ergriffen und zielte damit auf die 33-Jährige. Diese alarmierte die Polizei - die Beamten konnten vor Ort allerdings niemanden mehr auf dem Parkplatz antreffen.

Abwanderung durch Rassismus in Sachsen-Anhalt: "Sind kein Einwanderungsland"
Sachsen-Anhalt Abwanderung durch Rassismus in Sachsen-Anhalt: "Sind kein Einwanderungsland"

Den Angaben der Passantin zufolge war eine Frau Teil der Gruppe, außerdem zwei Männer im Alter zwischen 25 und 30 Jahren. Einer davon soll etwa 1,60 Meter groß, der andere etwa 1,80 Meter groß und schwarzhaarig gewesen sein.

Wer Angaben zu der Gruppe oder dem Vorfall machen kann, soll sich unter der 034933010 oder per Mail an efst.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de an das Revierkommissariat Bitterfeld-Wolfen wenden.

Titelfoto: 123RF/ anetlanda

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: