Nach tragischem Unfall mit zwei Toten: Ermittlungen gegen 15-jährige Fahrerin

Stendal - Nach einem schweren Unfall mit zwei Toten ist gegen die 15 Jahre alte Autofahrerin ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden.

Am Samstag verursachte eine 15-Jährige im Jerichower Land einen tödlichen Verkehrsunfall. (Symbolbild)
Am Samstag verursachte eine 15-Jährige im Jerichower Land einen tödlichen Verkehrsunfall. (Symbolbild)  © 123RF/udo72

Wie die Polizei am Montag mitteilte, muss sich die Jugendliche unter anderem wegen fahrlässiger Tötung und Körperverletzung sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Zudem bestehe der Verdacht des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, hieß es.

Die 15-Jährige war am Samstagnachmittag im Jerichower Land in Sachsen-Anhalt nach Angaben der Polizei in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum gefahren.

Durch die Wucht des Aufpralls fiel der Baum demnach auf das Dach des voll besetzten Autos. Die Feuerwehr habe die fünf Fahrzeuginsassen befreien müssen.

Kleinwagen rauscht in Laterne: 83-Jähriger kommt ums Leben!
Sachsen-Anhalt Unfall Kleinwagen rauscht in Laterne: 83-Jähriger kommt ums Leben!

Ein 17- und ein 21-jähriger Mitfahrer starben noch an der Unfallstelle. Die übrigen drei Personen im Auto im Alter von 15, 17 und 18 Jahren kamen schwer verletzt ins Krankenhaus.

Inwiefern berauschende Mittel bei dem Unfall eine Rolle spielten und warum eine 15-Jährige am Steuer saß, ist Gegenstand der Ermittlungen, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrerin sei eine Blutprobe entnommen worden. Zur Analyse des Tatgeschehens wurde zudem ein Gutachter herangezogen. Bislang habe man nur die 15-Jährige zum Unfallgeschehen befragen können.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen oder der Fahrerin geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Burg unter der Nummer 039219200 oder per E-Mail levd.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de zu melden.

Titelfoto: 123RF/udo72

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt Unfall: