2,54 Promille! 40-Jähriger kann nicht mehr stehen, fährt aber trotzdem mit dem Auto

Liebschützberg - In der Nacht auf Mittwoch geriet ein betrunkener Autofahrer in Nordsachsen in den Fokus einer Polizeistreife.

Eine Polizeistreife erwischte in der Nacht auf Mittwoch einen betrunkenen Autofahrer (40). (Symbolbild)
Eine Polizeistreife erwischte in der Nacht auf Mittwoch einen betrunkenen Autofahrer (40). (Symbolbild)  © Julian Stratenschulte/dpa

Wie Polizeisprecherin Josephin Heilmann berichtete, war der 40-Jährige auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Cavertitz und Liebschützberg unterwegs, als die Streife gegen 0.46 Uhr auf ihn aufmerksam wurde.

Der Grund: Der Fahrer wollte in den Ortskern Laas abbiegen, fuhr dabei aber derart langsam, dass die Polizisten misstrauisch wurden.

Bei der anschließenden Verkehrskontrolle bemerkten sie dann schnell den starken Alkoholgeruch im Fahrzeuginneren. Zudem konnte sich der 40-Jährige kaum auf den Beinen halten und musste sich nach dem Aussteigen kontinuierlich am Wagen festhalten.

Wegen Stasi-Vergangenheit: Zwei sächsische Kreisräte sollen zurücktreten
Sachsen Wegen Stasi-Vergangenheit: Zwei sächsische Kreisräte sollen zurücktreten

Wenig überraschend ergab der freiwillig durchgeführte Atemalkoholtest dann auch einen stolzen Wert von 2,54 Promille.

Die Polizei ermittelt jetzt gegen wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den 40-Jährigen.

Titelfoto: Julian Stratenschulte/dpa

Mehr zum Thema Sachsen: