Betrüger legen Pizza-Boten rein, bis die Polizei kommt ...

Seifhennersdorf - Mit falschen 100ern bezahlt, echtes Rückgeld kassiert. So lief das Geschäft der Pizza-Betrüger. Doch das ging nicht lange gut.

Mit Falschgeld bezahlen, echtes Rückgeld kassieren. So war der Plan der Pizza-Betrüger. (Symbolbild)
Mit Falschgeld bezahlen, echtes Rückgeld kassieren. So war der Plan der Pizza-Betrüger. (Symbolbild)  © 123RF / bravespirit

Mit Pizza-Bestellungen versuchten zwei Ganoven (17, 19), Falschgeld in echte Währung umzutauschen.

Dreimal bestellten die Seifhennersdorfer an einem Tag online Pizza in der Pizzeria Prishtina in Varnsdorf in Tschechien, ließen sich die Bestellung liefern, zahlten jedes Mal mit einer 100-Euro-Blüte und erhielten echtes Rückgeld.

Bei der Tagesabrechnung entdeckten die Mitarbeiter den Betrug.

Frau klaut EC-Karte und hebt Batzen Geld ab: Polizei Görlitz jagt Diebin
Sachsen Frau klaut EC-Karte und hebt Batzen Geld ab: Polizei Görlitz jagt Diebin

"Am nächsten Tag bestellten die Jungen mehrmals erneut, aber wir haben nichts ausgeliefert", so ein Mitarbeiter.

Sie alarmierten die Polizei. Statt Besuch vom Pizza-Service klingelten Polizisten. "Die Kripo ermittelt", so Polizeisprecherin Anja Leuschner (35).

Woher die Jungen die Blüten hatten, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Titelfoto: 123RF / bravespirit

Mehr zum Thema Sachsen: