Sonntagsfrage in Sachsen: AfD verliert weiter an Boden!

Dresden - Kopf an Kopf: Nach der neuesten "Sonntagsfrage" liegen CDU und AfD in Sachsen gleichauf.

Die AfD verliert bei der aktuellen Sonntagsfrage in Sachsen zwei Prozentpunkte. (Symbolfoto)
Die AfD verliert bei der aktuellen Sonntagsfrage in Sachsen zwei Prozentpunkte. (Symbolfoto)  © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Bei der Frage "Wen würden Sie wählen, wenn am Sonntag Landtagswahl wäre?" entschieden sich nach einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag der "Sächsischen Zeitung" 31 Prozent der Befragten für die CDU - und ebenso viele für die AfD.

Im Vergleich zum letzten Umfrage-Intervall (8. Februar) gewann die CDU ein Prozent hinzu, die AfD verlor zwei.

Die Grünen landeten abgeschlagen bei 7 Prozent, die SPD bei 6 Prozent und die Linke bei 4 Prozent. Das Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) stand bei der Umfrage nicht auf dem imaginären Wahlzettel.

Kommentar zu steigenden Bierpreisen in Sachsen: Hopfen und Malz
Sachsen Kommentar zu steigenden Bierpreisen in Sachsen: Hopfen und Malz

Immer noch hoch im Kurs steht Ministerpräsident Michael Kretschmer (48, CDU).

Sein Spitzenergebnis vom Oktober 2023 (50 Prozent) konnte er zwar nicht wieder erreichen, doch gaben immerhin 46 Prozent der Befragten an, mit der Arbeit des MP zufrieden zu sein.

Titelfoto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Mehr zum Thema Sachsen: