Ab Mittwoch: Neue Vollsperrung im Erzgebirge

Scharfenstein - Ab dem kommenden Mittwoch müsst Ihr im Erzgebirge eine neue Vollsperrung in Kauf nehmen.

Im ersten Teilabschnitt der Baumaßnahme wird der Abzweig der S229 nach Venusberg instandgesetzt. Dazu ist eine Vollsperrung nötig. (Symbolbild)
Im ersten Teilabschnitt der Baumaßnahme wird der Abzweig der S229 nach Venusberg instandgesetzt. Dazu ist eine Vollsperrung nötig. (Symbolbild)  © Maik Börner

Wie das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LASuV) mitteilte, wird die Fahrbahn der S228 von der Brücke über die Zschopau in Scharfenstein bis zum Abzweig nach Grießbach erneuert.

Das Pflaster soll ausgebaut und durch Asphalt ersetzt werden. Außerdem werden neue Entwässerungsanlagen hergestellt und die vorhandene Beschilderung durch neue ersetzt. Bauende soll voraussichtlich Oktober sein.

Im ersten Teilabschnitt wird der Abzweig der S229 nach Venusberg saniert. Danach wird die Fahrbahn auf der S228 auf rund 460 Metern Länge als zweiter Teilabschnitt erneuert.

Tausende Frauen waren hier eingesperrt: Bundespräsident eröffnet Gedenkstätte im Erzgebirge
Erzgebirge Tausende Frauen waren hier eingesperrt: Bundespräsident eröffnet Gedenkstätte im Erzgebirge

Während der Bauarbeiten muss voll gesperrt werden, im ersten Abschnitt wird der Verkehr über die parallel verlaufende Kommunalstraße umgeleitet.

"Der Abzweig der S 229 nach Venusberg von der S 228 wird auf beiden Ästen gesperrt. Die Umleitung nach Venusberg verläuft für diesen Teilabschnitt in beiden Fahrtrichtungen über Grießbach", heißt es weiter.

Im zweiten Teilabschnitt verläuft die Umleitung in beide Richtungen über die B101 Richtung Hilmersdorf - B174 bis Zschopau - S228.

Die Kosten des Bauvorhabens belaufen sich auf circa 300.000 Euro.

Titelfoto: Maik Börner

Mehr zum Thema Erzgebirge: