Bundesstraße im Erzgebirge bleibt gesperrt: Arbeiten gehen weiter

Hohndorf - Die Arbeiten auf der B174 im Erzgebirge gehen weiter. Die Vollsperrung bleibt noch einige Wochen bestehen.

Die B174 wird ab Dienstag weiter unter Vollsperrung saniert. (Symbolbild)
Die B174 wird ab Dienstag weiter unter Vollsperrung saniert. (Symbolbild)  © Uwe Meinhold

Am Dienstag starten die Arbeiten an der B174 im zweiten Bauabschnitt. Hier wird auf dem vierstreifigen Abschnitt in der Ortslage Hohndorf die Fahrbahn erneuert.

Der zweite Bauabschnitt soll voraussichtlich bis 23. Juni abgeschlossen werden.

Anfang April begann die Baumaßnahme auf dem insgesamt rund 3,5 Kilometer langen Abschnitt. Der erste Teilabschnitt wird wie geplant am 21. Mai abgeschlossen.

Feuerwehreinsatz im Erzgebirge: Brand bei Entsorgungsunternehmen
Erzgebirge Feuerwehreinsatz im Erzgebirge: Brand bei Entsorgungsunternehmen

Danach werden die Arbeiten im dritten Teilabschnitt weitergeführt.

Für den zweiten Teilabschnitt muss die B174 weiterhin gesperrt bleiben.

Der Verkehr nach Chemnitz wird über die S227 nach Börnichen, weiter auf der S223 nach Waldkirchen und über die S235 zur B174 umgeleitet. Die Umleitung Richtung Marienberg führt über die S228 durch Scharfenstein, Hopfgarten und über die B101 zur Heinzebank.

Nur der ÖPNV und die Rettungsdienste können den Baubereich über eine Schrankenanlage passieren.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Erzgebirge: