Renault kommt von der Straße ab und kracht gegen Geländer: Doch wer ist der Fahrer?

Breitenbrunn - Nach einem Unfall in Breitenbrunn (Erzgebirge) hat die Polizei noch einige Fragen zu klären.

An dem Renault waren keine Nummernschilder befestigt.
An dem Renault waren keine Nummernschilder befestigt.  © Niko Mutschmann

Am Samstag krachte es gegen 12 Uhr auf der Talstraße im Ortsteil Antonsthal in Richtung Schwarzenberg: Ein Renault war aus bisher noch ungeklärten Gründen nach rechts von der Straße abgekommen und gegen ein Geländer gekracht.

Es entstand ein Sachschaden am Auto und am Geländer in Höhe von insgesamt rund 3000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme behauptete erst der 38-jährige ukrainische Beifahrer, er sei das Auto gefahren. Doch mit Hilfe von Zeugenaussagen stellte sich heraus, dass die 31-jährige Ukrainerin die Fahrerin war.

Festgefahren! Lkw-Fahrer steckt im Wohngebiet
Erzgebirge Festgefahren! Lkw-Fahrer steckt im Wohngebiet

Außerdem stellte sich heraus, dass sie nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins war, an dem Auto keine Nummernschilder angebracht waren und der Renault nicht versichert war.

Gegen die Ukrainerin wird nun wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis in Tateinheit mit dem Verstoß gegen Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.

Originalmeldung: 11. November, 15.02 Uhr, letzte Aktualisierung: 12. November, 12.07 Uhr

Titelfoto: Niko Mutschmann

Mehr zum Thema Erzgebirge: