Vollsperrung im Erzgebirge: Bauarbeiten dauern bis Sommer 2024

Breitenbrunn - Im Erzgebirge wird es in der kommenden Woche eine weitere Vollsperrung geben.

An der S272 zwischen Antonsthal und Breitenbrunn sind ab kommendem Montag umfangreiche Bauarbeiten geplant. Dazu ist eine Vollsperrung nötig. (Symbolbild)
An der S272 zwischen Antonsthal und Breitenbrunn sind ab kommendem Montag umfangreiche Bauarbeiten geplant. Dazu ist eine Vollsperrung nötig. (Symbolbild)  © 123rf/mariok

An der S272 zwischen Antonsthal und Breitenbrunn sind laut dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LASuV) ab kommendem Montag umfangreiche Bauarbeiten geplant.

Konkret soll das Stützbauwerk am Schwarzwasser am Ortseingang von Breitenbrunn sowie der gesamte Straßenabschnitt zwischen dem Ortsausgang Antonsthal und der Kreuzung mit der K9133 in Breitenbrunn erneuert werden.

Die Stützwand muss aufgrund von Hochwasserschäden abgerissen werden und an der gleichen Stelle soll ein 211 Meter langer und 3,7 bis 5,1 Meter hoher Ersatzneubau errichtet werden.

Heftiger Kreuzungscrash im Erzgebirge: Mehrere Verletzte
Erzgebirge Heftiger Kreuzungscrash im Erzgebirge: Mehrere Verletzte

Gebaut wird in mehreren Teilabschnitten. Zuerst wird die Stützwand entfernt und die Fahrbahn zwischen Antonsthal und Stützwandbereich erneuert. Dazu muss die S272 voll gesperrt werden. Anschließend wird voraussichtlich bis Ende September der Bereich in Breitenbrunn zwischen der Stützwand und der K9133 ebenfalls unter Vollsperrung bearbeitet.

"In dieser und der darauffolgenden Zeit bleibt der Abschnitt im Bereich der Stützwand halbseitig mit Ampelregelung befahrbar. Für den abschließenden Straßenbau auf Höhe der Stützwand wird voraussichtlich Mitte 2024 eine erneute Vollsperrung nötig", so das LASuV weiter.

Die Umleitung erfolgt in der Bauzeit aus Richtung Johanngeorgenstadt über die K9133 Breitenbrunn und Rittersgrün, die S271 Raschau-Markersbach und die B101 Schwarzenberg zurück zur S272, in der Gegenrichtung analog.

Im Sommer 2024 soll das Bauvorhaben abgeschlossen sein.

Zweiter Bauabschnitt der B95 startet: Abzweig Wiesa aus allen Richtungen gesperrt

Am morgigen Mittwoch startet der zweite Bauabschnitt auf der B95 in Annaberg-Buchholz.
Am morgigen Mittwoch startet der zweite Bauabschnitt auf der B95 in Annaberg-Buchholz.  © Bernd März

Im ersten Bauabschnitt auf der B95 in Annaberg-Buchholz konnten die rechten Fahrspuren aus Richtung Chemnitz fertiggestellt werden.

Nun soll im Laufe des morgigen Mittwochs der zweite Abschnitt starten, in dem die rechte Spur des "Krankenhausberges"/Chemnitzer Straße aus Richtung Oberwiesenthal erneuert wird. Diese Arbeiten sind bis 22. Mai geplant.

Die Sperrung aus Richtung Chemnitz ab der Zschopautalkreuzung bleibt und der Abzweig Wiesa wird aus allen Richtungen gesperrt. Eine Umleitung erfolgt über Schönfeld/Abzweig Wiesa.

Erzgebirge: Dieses Wahrzeichen wird 100 Jahre alt
Erzgebirge Erzgebirge: Dieses Wahrzeichen wird 100 Jahre alt

Zusätzlich wird zwischen Erzgebirgsklinikum und ARAL-Tankstelle aus Richtung Oberwiesenthal die rechte Fahrspur erneuert.

Vorsicht! Hier kann es in den Stoßzeiten zu erhöhtem Verkehrsaufkommen und entsprechenden Staus kommen.

Titelfoto: 123rf/mariok

Mehr zum Thema Erzgebirge: