Feuerwehreinsatz: Abstellkammer angezündet - Bewohner verletzt!

Görlitz - Am Freitagmittag haben Unbekannte ein Mehrfamilienhaus in der Rauschwalder Straße in Görlitz in Brand gesteckt. Ein Hausbewohner erlitt dadurch leichte Verletzungen.

Mit 48 Einsatzkräften war die Feuerwehr vor Ort. In der Rauschwalder Straße beobachteten Anwohner eine starke Rauchentwicklung aus dem Erdgeschoss einer Mehrfamilienwohnung.
Mit 48 Einsatzkräften war die Feuerwehr vor Ort. In der Rauschwalder Straße beobachteten Anwohner eine starke Rauchentwicklung aus dem Erdgeschoss einer Mehrfamilienwohnung.  © Matthias Wehnert

Gegen 11.32 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr alarmiert, da Anwohner in der Straße beobachten konnten, wie starker Rauch aus dem Wohngebäude mit der Hausnummer 14 aufstieg.

Nach Angaben der Polizeidirektion Görlitz konnte der Brand von den 48 Feuerwehrleuten zwar schnell unter Kontrolle gebracht werden, allerdings überstand ein 30-jähriger libanesischer Bewohner den Brand nicht unbeschadet. Er erlitt leichte Verletzungen.

Die Brandursache wurde ebenfalls durch zwei Brandursachenermittler der Polizei schnell ermittelt. Wie die Polizei mitteilte, sollen unbekannte Täter sämtliches Gerümpel in einer Abstellkammer im Erdgeschoss angezündet haben.

AfD-Politiker Weigand gewinnt Bürgermeisterwahl in Sachsen
Sachsen AfD-Politiker Weigand gewinnt Bürgermeisterwahl in Sachsen

Das Feuer beschädigte neben der Kammer selbst auch die Hintertür des Gebäudes sowie mehrere Briefkästen.

Das Mehrfamilienhaus wurde im Anschluss an die Löscharbeiten gelüftet und ist weiterhin bewohnbar. Insgesamt verursachten die Zündler einen Sachschaden in Höhe von 8000 Euro.

Der Revierkriminaldienst der Polizei ermittelt nun wegen schwerer Brandstiftung.

Zwei ähnliche Brände in kurzer Zeit - Bisher kein Zusammenhang vermutet!

Die Berufsfeuerwehr Görlitz teilte auf Anfrage mit, dass der Einsatz um 13.30 Uhr abgeschlossen war. Während der gesamten Einsatzdauer musste die Rauschwalder Straße voll gesperrt werden.

TAG24 hatte bereits am Mittwoch über einen ähnlichen Brand-Vorfall in Görlitz berichtet. Auch dort hatte entzündeter Müll für einen Großeinsatz in einem Wohngebäude gesorgt.

Gegenüber TAG24 teilte die Polizei mit, dass sich derzeit noch keine Aussage treffen lasse, ob die beiden Brände in direktem Zusammenhang stehen. Es gelte zunächst die Ermittlungen abzuwarten, so die Polizeidirektion Görlitz.

Erstmeldung von 14.31 Uhr. Aktualisiert um 15.26 Uhr.

Titelfoto: Matthias Wehnert

Mehr zum Thema Sachsen: