In diesem "Kino" wird scharf geschossen, und zwar meistens von der Polizei

Roßwein - Ein Kino, in dem scharf geschossen wird? 
Einen Rothirsch erlegen, ohne auf die Pirsch in den Wald zu gehen? Schießkinos sind der neueste Schrei.
Einen Rothirsch erlegen, ohne auf die Pirsch in den Wald zu gehen? Schießkinos sind der neueste Schrei.  © Uwe Meinhold

Das gibt es nicht nur im Actionfilm, sondern ab sofort auch in Mittelsachsen. Im Hotel Sonnenhof Ossig bei Roßwein öffnet dieser Tage Sachsens größtes Schießkino. 

Die Bedingungen sind derart auf dem neuesten Stand, dass die Landespolizei täglich zu Schießübungen vorbeikommen will.

Für den heutigen Tag der offenen Tür (ab 11 Uhr) hat Hotelchef und Schießkino-Betreiber Markus Weinert (41) schon mal einen filmreifen Satz eingeübt: "Herzlich willkommen zu unserer Eröffnung - ab morgen haben wir geschlossen!" Auch hier schafft die aktuelle Lage Fakten.

Nach schwerem Unwetter in Sachsen: Gesundheitsamt warnt vor Trinkwasser
Sachsen Nach schwerem Unwetter in Sachsen: Gesundheitsamt warnt vor Trinkwasser

Doch davon lässt sich Weinert nicht entmutigen - zu viel hat er investiert. Statt auf Scheiben schießt man auf der 50-Meter-Anlage auf sich bewegende Ziele.

Auf einer acht mal drei Meter großen Papierrolle werden Filme - z. B. mit Wildschweinen - projiziert. Thermische Sensoren messen anhand der Hitze des Projektils, wie exakt der Treffer war.

Das Zielen auf die Scheibe mutet da fast schon langweilig an.
Das Zielen auf die Scheibe mutet da fast schon langweilig an.  © Uwe Meinhold
Etwa 250 verschiedene Filme und Szenarien können für die Schützen abgespielt werden.
Etwa 250 verschiedene Filme und Szenarien können für die Schützen abgespielt werden.  © Uwe Meinhold

Auch Fun-Schießen für Jedermann möglich

Am Sonntag öffnet Hotelchef Markus Weinert seine Türen. Morgen sind sie leider erst mal wieder dicht.
Am Sonntag öffnet Hotelchef Markus Weinert seine Türen. Morgen sind sie leider erst mal wieder dicht.  © Uwe Meinhold

Markus Weinert: "Wir haben an die 250 Filme mit allen möglichen Szenarien und Simulationen auf Lager: etwa für die Jagd, für sportliche Aktivitäten oder auch die Verbrecherjagd."

Die Waffen kann man sich samt Munition vor Ort ausleihen, von der Armbrust bis zur Kalaschnikow.

Wochentags von 8 bis 15.30 Uhr will in den nächsten zwei Jahren die Landespolizei auf der Anlage üben. Abends und an den Wochenenden steht sie Jagdvereinen oder Sicherheitsfirmen zur Verfügung.

Karls Erlebnisdorf hat große Pläne: Auf was sich Besucher jetzt freuen können!
Sachsen Karls Erlebnisdorf hat große Pläne: Auf was sich Besucher jetzt freuen können!

Auch Fun-Schießen für Jedermann ist möglich (etwa 120 Euro die Stunde) - für Aufsicht und Anleitung wurden vier Schießleiter eingestellt.



Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Sachsen: