Klassik-Rallye durch Sachsen: 100 Oldtimer machen heute Stopp auf Galopprennbahn

Dresden - Rund 100 Oldtimer brausen bis zum morgigen Samstag bei der viertägigen "ADAC Klassik Rallye" durch Sachsen.

Das Etappenziel der "ADAC Deutschland Klassik" war am gestrigen Donnerstag die Gläserne Manufaktur.
Das Etappenziel der "ADAC Deutschland Klassik" war am gestrigen Donnerstag die Gläserne Manufaktur.  © Norbert Neumann

Beim Zieleinlauf an der Gläsernen Manufaktur am gestrigen Donnerstag waren die Liebhaber-Karossen schon in Dresden zu sehen.

Am heutigen Freitag (ab 16.30 Uhr) werden die historischen Fahrzeuge bei der Einfahrt auf die Galopprennbahn Seidnitz von Oldtimer-Experten Johannes Hübner vorgestellt.

Das älteste Fahrzeug im Feld ist ein Ford A Tudor, Baujahr 1928, mit gerade mal 40 PS. Der Bentley Mk VI Special (Bj. 1948) bringt es dagegen auf 165 PS, ein roter Ferrari 328 GTS gar auf 270 PS.

Endlich: Kirchruine in Großröhrsdorf von Schutt und Asche befreit
Sachsen Endlich: Kirchruine in Großröhrsdorf von Schutt und Asche befreit

Auch bei der Rallye zu sehen: der Amphicar 770 (Bj. 1966) – er trägt seine kleinen Heckflossen nicht nur zur Zierde, er kann tatsächlich schwimmen.

Mit ihrem sportlichen 1963er Austen Healey 3000 fahren Georg und Sigrid Maier ins Ziel ein.
Mit ihrem sportlichen 1963er Austen Healey 3000 fahren Georg und Sigrid Maier ins Ziel ein.  © Norbert Neumann

Bis hin zum stromlinienförmige Tatra 2-603 (Bj. 1965) reicht das Teilnehmerfeld, das bestaunt werden kann.

Titelfoto: Norbert Neumann

Mehr zum Thema Sachsen: